Minister Thomas Strobl und Parlamentarischer Staatssekretär Thomas Silberhorn MdB im Gespräch mit Landrat Dr. Matthias Neth und Soldaten der Bundeswehr.

Die Bundeswehr unterstützt den Kampf gegen Pandemien

Die Bundeswehr unterstützt die Bekämpfung von Pandemien im Hohenlohe und im Heilbronn. Stellvertretender Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl: “Die Soldaten vor Ort leisten einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit der Bürger.”

Der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl besuchte Soldaten der Bundeswehr im Landkreis Hohenlohe und im Stadtteil Heilbronn, die vor Ort Unterstützung bei der Bekämpfung der Koronapandemie leisten. Der stellvertretende Ministerpräsident wurde begleitet von Thomas Silberhorn Bundestagsabgeordneter, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium und Oberbefehlshaber des baden-württembergischen Landeskommandos Thomas Koehring.

„Aufgrund der harten Maßnahmen und der Disziplin der letzten Wochen sind die Inzidenzzahlen in Baden-Württemberg stark gesunken. Diese positive Entwicklung ist allen Bürgern zu verdanken, die sich in ihrem Alltag an die Kontaktbeschränkungen gehalten haben. Vor allem möchte ich mich bei den zahlreichen Menschen bedanken, die jeden Tag für die Gesundheit der Menschen im Land arbeiten. Zum Beispiel leisten die Mitarbeiter der Gesundheitsbehörden, der Krankenhäuser, der Arztpraxen sowie der Alten- und Pflegeeinrichtungen seit vielen Monaten hervorragende Arbeit. Sie erhalten wichtige Unterstützung von den Soldaten der Bundeswehr “, sagte der stellvertretende Ministerpräsident und Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration, Thomas Strobl.

„Die Hilfe der Bundeswehr in Baden-Württemberg hat in allen Stadt- und Landbezirken eine sehr positive Resonanz erhalten. Deshalb ist es mir sehr wichtig, dieses Lob heute persönlich an die Soldaten der Bundeswehr weiterzugeben “, sagte Minister Thomas Strobl.

Bundeswehr unterstützt in der Stadt Heilbronn

Im Bezirk Heilbronn besuchte Innenminister Thomas Strobl die Soldaten auf ihrer Mission im Pflegeheim St. Elisabeth der Keppler-Stiftung. Insgesamt 22 Soldaten unterstützen derzeit den Bezirk Heilbronn. Das städtische Gesundheitsamt Heilbronn wird bei der Verfolgung von Kontaktpersonen mit neun Mitgliedern der Bundeswehr unterstützt. 13 Soldaten helfen bei Tests in acht Alters- und Pflegeeinrichtungen.

„Der Einsatz eines Koordinators durch die Bundeswehr, der die Dienstpläne der Soldaten, die mit den Einrichtungen in der jeweiligen Stadt oder im jeweiligen Bezirk testen, koordiniert, hat sich im ganzen Land als sehr effektiv erwiesen. Insgesamt unterstützen derzeit rund 800 Soldaten die Tests in über 800 Alten- und Pflegeeinrichtungen des Landes. Das ist eine beeindruckende Zahl, die beeindruckend ist “, fügte Minister Thomas Strobl hinzu.

Bundeswehr unterstützt im Landkreis Hohenlohe

Zuvor hatte der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl bereits Soldaten besucht, die das Bezirksgesundheitsamt in Künzelsau bei der Verfolgung von Kontakten unterstützen.

Die Bundeswehr stellt derzeit 34 Soldaten im Landkreis Hohenlohe zur Verfügung. Zehn Mitarbeiter unterstützen das Gesundheitsamt bei der Verfolgung von Kontaktpersonen. Dies sind Reservisten der regionalen Unterstützungs- und Sicherheitsfirma des Landeskommandos aus Walldürn. Weitere vier Soldaten helfen beim Testen in vier Alten- und Pflegeeinrichtungen. Darüber hinaus wird das Bezirksimpfzentrum des Hohenlohe-Bezirks in Öhringen von 20 Soldaten unterstützt, die jedoch aufgrund des unzureichenden verfügbaren Impfstoffs nicht alle vor Ort eingesetzt werden.

Bundeswehr unterstützt in Baden-Württemberg

Die Bundeswehr unterstützt derzeit rund 1.900 Soldaten im Land. Der Schwerpunkt liegt auf der Unterstützung der Gesundheitsbehörden bei der Verfolgung von Kontakten, der Unterstützung bei der Durchführung von Schnelltests in Alten- und Pflegeheimen und der Unterstützung der Impfzentren. Darüber hinaus unterstützen die Bundeswehr bei Aufgaben in Alten- / Pflegeheimen und Krankenhäusern, in denen koronabedingte Personalausfälle aufgetreten sind.

„Ich möchte ausdrücklich die hervorragende und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen dem Regionalkommando der Bundeswehr und der Abteilung ‘Zivilschutz und Krisenmanagement’ des Innenministeriums erwähnen. Dank dieser guten Zusammenarbeit läuft die Bearbeitung und Koordination der zahlreichen Unterstützungsersuchen an die Bundeswehr reibungslos und schnell ab “, betonte Minister Thomas Strobl.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Kelle für Polizeikontrollen mit Aufschrift "Halt Polizei".

Beginn des Rechtsstreits gegen “Gruppe S”

Der Prozess gegen die Rechtsextremisten “Gruppe S” beginnt vor dem Oberlandesgericht in Stuttgart. Baden-Württemberg hat …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?