Deutschland

Deutschlands Popp verletzte sich vor dem Finale der Euro 2022 gegen England

LONDON (dpa) — Deutschlands Kapitänin und Torschützenkönigin Alexandra Popp steht wegen Muskelproblemen beim EM-Finale der Frauen gegen England am Sonntag nicht in der Startelf, teilte das Team kurz vor dem Anpfiff mit.

Popp wird durch Stürmerin Lea Schüller ersetzt. Kapitänin wird Svenja Huth.

Abgesehen von Popps Verletzung blieb Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg bei der gleichen Aufstellung wie beim 2:1-Sieg gegen Frankreich im Halbfinale. Jule Brand behält ihren Platz auf dem linken Flügel, nachdem sie Klara Bühl für das Frankreich-Spiel ersetzt hat, als Bühl positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

Deutschland sagte, dass Bühl negativ getestet wurde und das Spiel im Stadion sehen kann, obwohl sie nicht im Kader ist.

Die englische Trainerin Sarina Wiegman nannte eine unveränderte Startaufstellung und setzte damit ihre Serie fort, für alle englischen Fußballspiele des Turniers dieselbe Startelf aufzustellen.

Wiegman behielt Ellen White als Stürmerin, obwohl die eingewechselte Alessia Russo bei der Euro 2022 bisher vier Tore von der Bank erzielt hatte.

___

Aufstellungen:

England: Leah Williamson (Kapitänin), Millie Bright, Lucy Bronze, Rachel Daly, Mary Earps, Lauren Hemp, Fran Kirby, Beth Mead, Georgia Stanway, Keira Walsh, Ellen White.

Deutschland: Svenja Huth (Kapitänin), Jule Brand, Sara Däbritz, Merle Frohms, Giulia Gwinn, Marina Hegering, Kathrin-Julia Hendrich, Lina Magull, Lena Oberdorf, Felicitas Rauch, Lea Schüller.

___

Mehr AP-Fußball: und


Quelle: APNews

Ähnliche Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"