Deutschland

Deutschland: Lieferwagen mit 29 Syrern flieht, rammt Polizeiauto

BERLIN (AP) – Ein Lieferwagen mit 29 Personen aus Syrien kollidierte mit einem Polizeiauto, nachdem sein Fahrer versucht hatte, sich einer Kontrolle durch Beamte nahe der deutsch-polnischen Grenze zu entziehen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Keiner wurde verletzt.

Der Transporter wurde am Dienstagabend bei Görlitz gestoppt. Bevor Beamte das Fahrzeug kontrollieren konnten, beschleunigte der Fahrer plötzlich und fuhr los, berichtete die deutsche Nachrichtenagentur dpa.

Nach einer Verfolgungsjagd kollidierte der Transporter im wenige Kilometer entfernten Markersdorf mit einem Streifenwagen. Die Bundespolizei sagte, für die Männer, Frauen und Kinder aus Syrien sei keine medizinische Behandlung erforderlich.

Gegen den 50-jährigen Fahrer wird wegen des Verdachts der Einschleusung von Ausländern nach Deutschland und des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Die Polizei machte zunächst keine Angaben zu seiner Identität.

___

Folgen Sie der Berichterstattung von AP über globale Migration unter

Quelle: APNews

Siehe auch  Die EU verweigert der Ukraine die versprochene Hilfe in Höhe von 6 Milliarden Euro

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"