Deutscher Master in Forschung und Entwicklung

Deutscher Master in Forschung und Entwicklung

Ein Drittel der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten kam 2019 aus Baden-Württemberg. Damit ist der Südwesten weiterhin Spitzenreiter in Deutschland.

Im Ländervergleich ist Baden-Württemberg weiterhin Spitzenreiter bei Forschung und Entwicklung (FuE). Nach neuen Zahlen des Statistischen Landesamtes aus dem Jahr 2019 kam ein Drittel der gesamten FuE-Investitionen aus Baden-Württemberg. „Die Landesregierung sorgt mit ihrer aktiven Innovationspolitik für ein innovationsfreundliches Klima. Die Zahlen zeigen, dass unsere Angebote für Investitionen in Zukunftstechnologien angenommen wurden und baden-württembergische Unternehmen ihre Ausgaben für Forschung und Entwicklung weiter erhöht haben. Aufgrund der Auswirkungen der Pandemie müssen wir an unserem Engagement festhalten. Denn Innovationen sind der entscheidende Faktor dafür, dass unsere Unternehmen gut aus der Krise kommen und Baden-Württemberg als Wirtschaftsstandort stark bleibt“, betonte der Wirtschaftsminister Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut am 16. September 2021 anlässlich der veröffentlichten Zahlen.

„Hier spielt vor allem die starke Innovationskraft unserer Automobilindustrie eine entscheidende Rolle“, sagte der Minister. „Im Transformationsprozess der Automobilindustrie sind Forschung und Entwicklung sowie Innovations- und Technologietransfer der Schlüssel zum Erfolg. Wir wollen, dass unsere Wirtschaft bei Hightech-Schlüsselkomponenten wie dem Elektromotor oder der Brennstoffzelle eine starke Marktposition erreicht“, sagte der Minister. Im Rahmen des Strategiedialogs für die baden-württembergische Automobilindustrie bündelt Baden-Württemberg daher die Stärken der weltweit tätigen Automobilhersteller und -zulieferer. „So können die Akteure ihr gemeinsames Potenzial in den Transformationsprozess einbringen“, sagte die Ministerin.

Laut Statistischem Landesamt stiegen die Ausgaben für Forschung und Entwicklung der Unternehmen im Südwesten 2019 auf einen neuen Rekordwert von rund 25,3 Milliarden Euro und um 8 Prozent gegenüber 2017. Baden-Württembergische Unternehmen aus der Automobilindustrie rund 13,3 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung ausgegeben. Mehr als die Hälfte der im Jahr 2019 in Baden-Württemberg investierten F&E-Ausgaben gehen auf die Automobilindustrie zurück.

Statistisches Landesamt: Die Hälfte der deutschen FuE-Investitionen kommt aus Baden-Württemberg und Bayern

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Land bestellt drei Batteriezüge exklusiv für Hermann-Hesse-Bahn

Land bestellt drei Batteriezüge exklusiv für Hermann-Hesse-Bahn

Das Land hat drei Batteriezüge exklusiv für die Hermann-Hesse-Bahn bestellt. Ab 2023 verkehren die umweltfreundlichen …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>