Stuttgart Aktuell

Deutscher Lesepreis 2025: Bewerbungsphase gestartet für herausragende Leseförderungsprojekte!

Innovative Konzepte für die Leseförderung - Wettbewerb um den Deutschen Lesepreis 2025

Die Bewerbungsphase für den Deutschen Lesepreis 2025 hat begonnen und richtet sich an Einzelpersonen, Einrichtungen, Schulen, Kitas und digitale Vorreiter, die sich aktiv für die Leseförderung engagieren. Der Preis, der insgesamt mit 25.000 Euro dotiert ist, bietet eine herausragende Plattform, um das Engagement in der Leseförderung zu würdigen. Interessierte können sich bis zum 30. Juni 2024 in fünf unterschiedlichen Kategorien bewerben. Die Vergabe des Preises erfolgt im Frühjahr 2025 und wird von der Stiftung Lesen und der Commerzbank-Stiftung in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern unterstützt.

Die Kategorien, in denen Projekte ausgezeichnet werden, umfassen „Herausragendes individuelles Engagement,“ „Herausragendes kommunales Engagement,“ „Herausragende Sprach- und Leseförderung in Kitas,“ „Herausragende Leseförderung an Schulen,“ sowie „Herausragende Leseförderung mit digitalen Medien.“ Jede Kategorie wird von einem spezifischen Partner gefördert und bietet ein Preisgeld von 4.500 Euro. Zusätzlich wird ein „Sonderpreis der Commerzbank-Stiftung für prominentes Engagement“ verliehen, der Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens würdigt, die sich für die Leseförderung einsetzen.

Die Stiftung Lesen setzt sich seit Jahren für die Leseförderung in Deutschland ein und betont die Bedeutung des Lesens für Bildung, beruflichen Erfolg und gesellschaftliche Entwicklung. Durch die Vergabe des Deutschen Lesepreises in verschiedenen Kategorien werden herausragende Leistungen im Bereich der Leseförderung sichtbar gemacht und öffentlich gewürdigt. Der Preis schafft Bewusstsein für die Defizite in der Lesekompetenz von Kindern und Jugendlichen in Deutschland und setzt ein Zeichen für die Stärkung der Leseförderung, insbesondere für junge Menschen.

Siehe auch  Brand im Tunnel Neugereut: Polizei sperrt, Feuerwehr löscht

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"