Deutsche Bank säubert 113 Millionen Dollar an schmutzigem Krypto für die Regierung

Deutsche Bank säubert 113 Millionen Dollar an schmutzigem Krypto für die Regierung

  • Die Staatsanwaltschaft in Deutschland ging gegen drei Drogendealer vor und beschlagnahmte von ihnen 113 Millionen Dollar in digitalen Währungen.
  • Sie haben sich nun an eine lokale Bank gewandt, um es zu bereinigen und auf sichere Weise wieder in Umlauf zu bringen, während der Erlös in Fiat-Währung gehalten wird.

Eine Bank in Deutschland wurde damit beauftragt, schmutzige Kryptowährungen zu reinigen, aber diesmal tut sie es für die Regierung. Der Krypto-Vorrat war von drei kriminellen Drahtziehern beschlagnahmt worden und die Behörden wollten den Erlös in Fiat-Währung und baten die Bank um Hilfe.

Vorbei sind die Zeiten, in denen Kriminelle Bitcoin benutzten, um Einnahmen aus illegalen Aktivitäten zu verbergen. Diejenigen, die es immer noch tun, werden jeden zweiten Tag leicht von den Strafverfolgungsbehörden geschnappt, indem sie Blockchain-Analysetools von Unternehmen wie Elliptic und Chainalysis verwenden.

In Deutschland haben die Behörden drei Drogendealer festgenommen und damit ihre Krypto-Vorräte beschlagnahmt. Gemäß Bloomberg, die Krypto war 100 Millionen Euro oder 113 Millionen Dollar wert. Es stellte sich jedoch eine einzigartige Herausforderung – sie konnten die Kryptowährungen nicht verkaufen, obwohl sie von den Gerichten gesetzlich zugelassen waren. Dies lag daran, dass die Münzen bereits verdorben waren, da sie als kriminelle Münzen gekennzeichnet waren und Händler sie nicht kaufen würden.

Um die Herausforderung zu meistern, hat sich die Staatsanwaltschaft an die Bankhaus Scheich Wertpapierspezialist AG gewandt, ein lokales Finanzinstitut, das hauptsächlich Market-Making-Dienstleistungen an der Frankfurter Wertpapierbörse erbringt. Die Bank brauchte nur eine Woche, um die Kryptowährungen zu verkaufen, und der Fiat-Erlös wurde dem Staatshaushalt zugeführt.

In einer Erklärung sagte die Bank:

Da die Kryptowährungen mit Kriminalität in Verbindung stehen, gelten sie als „kontaminierte Münzen“ und können nicht an Mainstream-Börsen gehandelt werden.[The process it applied] stellt sicher, dass Handelspartner darüber informiert werden, dass die Währungen wieder im legalen Besitz sind und als „sauber“ deklariert wurden, sodass sie verkauft werden können.

Das Dilemma, mit dem die Staatsanwälte konfrontiert waren, ist zwar für sie schwierig, aber für Spezialisten eines der leichter zu lösenden. In einigen Fällen standen Behörden bei der Beschlagnahme von Kryptowährungen vor Herausforderungen, die sich als unmöglich erwiesen haben, zu knacken. Einer war in Deutschland, noch einmal in Frankfurt, wo die Behörden einen Mann festnahmen und ihn wegen seiner Verbrechen zu zwei Jahren Gefängnis verurteilten. Das Gericht erlaubte ihnen auch, Erlöse aus seiner Straftat zu beschlagnahmen, einschließlich Kryptowährungen. Allerdings ist der Mann verweigert das Passwort für seine Brieftasche, die über 60 Millionen US-Dollar in BTC enthielt, abzugeben.


Quelle: Crypto-News-Flash.com

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Bitcoin stürzt ab, als die Fed Pläne zur Zinserhöhung bestätigt

Bitcoin stürzt ab, als die Fed Pläne zur Zinserhöhung bestätigt

Der Vorsitzende der US-Notenbank bestätigte, dass im März Zinserhöhungspläne ins Spiel kommen. Sowohl die Kryptomärkte …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>