Tuttlingen

Der Tag, an dem das Unvorstellbare geschah: Das Hochwasser-Drama von Hettich

Umgang mit Extremwetterereignissen in Unternehmen

Die Folgen von heftigen Regenfällen können verheerend sein, wie ein Vorfall bei der Firma Hettich in Tuttlingen zeigt. Was zunächst als idyllischer Tag begann, endete in einem Kampf gegen Überschwemmungen und Hochwasser. Jürgen Schnell, damals Betriebsleiter, erinnert sich an die dramatischen Stunden, in denen die Tiefgarage des Unternehmens überschwemmt wurde.

Wasser, Schlamm und Chaos

Die Wassermassen, die zuvor in Emmingen niedergegangen waren, sammelten sich und flossen ungewöhnlicherweise durch die Tiefgarage von Hettich. Das offene Kanalsystem, das normalerweise Wasser in die Donau ableitet, konnte die plötzliche Flut nicht bewältigen. Mitarbeiter kämpften gegen eindringendes Wasser an, während Baumstämme und Schlamm in die Tiefgarage gespült wurden.

Notfallmaßnahmen und Stromausfälle

Das Team von Hettich arbeitete unter Hochdruck, um die Trafostation zu schützen und die Server vor dem Wasser zu bewahren. Stromausfälle sorgten für eine hektische Situation im Unternehmen, aber dank einer funktionsfähigen Trafostation konnten wichtige Bereiche mit Licht versorgt bleiben.

Die Herausforderungen für Rettungsdienste

Das Hochwasser in Tuttlingen sorgte für einen Ausnahmezustand, der die Rettungsdienste vor große Herausforderungen stellte. Mehr als 1000 Notrufe gingen ein, Feuerwehr, Polizei, DRK und THW waren im Dauereinsatz. Es gab einige Verletzte, aber insgesamt verlief die Evakuierung relativ glimpflich.

Die Bedeutung von Vorsorge und Anpassung

Der Schaden bei Hettich belief sich auf etwa 800.000 Euro, aber das Unternehmen hat aus dem Vorfall gelernt. Maßnahmen wurden ergriffen, um zukünftige Hochwasserrisiken zu minimieren. Angesichts des Klimawandels ist die Vorsorge gegen Extremwetterereignisse unerlässlich, um die Sicherheit von Mitarbeitern und Betrieben zu gewährleisten.

NAG

Siehe auch  Vereinsarbeit beim Städtlefest 2024: Engagement, Leidenschaft und Erfolg!

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"