Der Ombudsmann für Opfer des Staates nimmt an der Hotline des Ombudsmanns für Opfer des Bundes teil

Der Ombudsmann für Opfer des Staates nimmt an der Hotline des Ombudsmanns für Opfer des Bundes teil

Der Landeskommissar für Opfer nimmt im Falle eines Terroranschlags an der Hotline des Bundeskommissars für Opfer teil. Die gemeinsame Beratungslinie der Bundesregierung unter Beteiligung von vier weiteren Bundesländern wird am 1. Mai in Betrieb gehen.

Der Opferkommissar der Landesregierung Baden-Württemberg, Generalstaatsanwalt a. D. D. Dr. Uwe Schlosser, Angebote vom 1. Mai 2021 mit dem Opferkommissar der Bundesregierung, Edgar Frankeund vier weitere Länder an eine Hotline, die nach einem Angriff rund um die Uhr erreichbar ist. Ab morgen wird es unter 0800/000 9546 eine gemeinsame Beratungsstelle geben, die nach einem Terroranschlag erreichbar ist. Der Kommissar der Bundesregierung für Opfer und der Kommissar für Opfer und zentrale Kontaktstellen der Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein arbeiten Sie dabei eng zusammen. Andere Bundesländer wollen sich in Zukunft beteiligen.

Schnelle Hilfe für Angehörige und Betroffene

Justizminister Guido Wolf sagte: „Wir alle hoffen in Baden-Württemberg, dass nach einem Terroranschlag keine Hotline mehr benötigt wird. Aber für einen solchen Fall bereitete sich der Opferkommissar des Landes, Dr. Locksmith, jetzt vor. Baden-Württemberg wird ab morgen eines von fünf Ländern sein, die nach Terroranschlägen an einer Beratungslinie teilnehmen. “”

Der Opferkommissar der Landesregierung Baden-Württemberg, Generalstaatsanwalt a. D. Dr. Uwe Schlosser sagte: „Dass wir uns für Fälle rüsten, die hoffentlich nie auftauchen werden, ist eine wichtige Aufgabe, die mir und der zentralen Kontaktstelle für den Opferschutz im Justizministerium obliegt. Mit dem Beratungstelefon, das im Falle eines Angriffs rund um die Uhr erreichbar ist, können wir allen Angehörigen oder Betroffenen schnell helfen. “”

Opfer Ombudsmann der Landesregierung

Der Ombudsmann der Opfer der Landesregierung, Generalstaatsanwalt a. D. Dr. Uwe Schlosser begann seine Arbeit am 1. Juli 2020 im Justizministerium und für Europa. Es gibt jetzt eine zentrale Kontaktstelle für Opfer und ihre Angehörigen bei Terroranschlägen, Amokläufen und größeren Zwischenfällen. Der Ombudsmann des Opfers und sein Büro fungieren auch als Pilot für Opfer allgemeiner Straftaten und als Kontaktstelle und Koordinierungsstelle für die Opferschutzbehörden. Zu diesem Zweck haben der Bürgerbeauftragte und der WEISSER RING Baden-Württemberg So wurde Mitte April ein umfassendes Kooperationsabkommen geschlossen, um die Opfer und Betroffenen bei Terroranschlägen, Amokläufen und schweren Vorfällen aufgrund einer Straftat schnell und bestmöglich zu versorgen.

Auf der landesweite Opferschutzplattform Es gibt weitere Informationen zu Hilfe und Rat für die von Angriffen Betroffenen sowie finanzielle Unterstützungsdienste. Mit einer Hilfe können Benutzer schnell und direkt die richtigen Support-Angebote finden. Verschiedene Hilfeoptionen werden in Video- und Audiointerviews sowie in illustrierten Erklärungsvideos erläutert.

Justizministerium und für Europa: Der Kommissar der Regionalregierung für Opfer

Hilfeinformationen für Opfer von Straftaten

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Abschied vom Opferkommissar Dr. Uwe Schlosser

Abschied vom Opferkommissar Dr. Uwe Schlosser

Die Amtszeit von Dr. Uwe Schlosser, dem ersten Opferkommissar der Landesregierung, endet. Dr. In dieser …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?