Deutschland

Der Deutsche Timo Werner ist mit einer Knöchelverletzung aus der WM ausgeschieden

LEIPZIG, Deutschland (dpa) – Der deutsche Stürmer Timo Werner wird wegen eines Bänderrisses im Sprunggelenk bei der WM fehlen.

Beim 4:0-Sieg der Leipziger in der Champions League gegen Schachtjor Donezk am Mittwoch war Werner in der ersten Halbzeit ausgewechselt, nachdem er auf der Bank ein Signal gegeben und sichtbares Unbehagen gezeigt hatte. Trainer Marco Rose sagte nach dem Spiel, dass es Anzeichen dafür gab, dass die Verletzung nicht allzu schwerwiegend war, aber der Riss wurde nach seiner Rückkehr nach Leipzig gefunden.

„Scans heute in Leipzig haben gezeigt, dass er leider das Syndesmoseband im linken Sprunggelenk gerissen hat. Timo Werner wird daher für den Rest des Jahres 2022 ausfallen“, teilte der Klub am Donnerstag in einer Mitteilung mit.

„Eine Entscheidung über seine Behandlung wird in den kommenden Tagen getroffen.“

Deutschlands WM-Eröffnungsspiel in Katar findet am 23. November gegen Japan statt, bevor die Spiele gegen die Gegner der Gruppe E, Spanien und Costa Rica, antreten. Trainer Hansi Flick soll am kommenden Donnerstag sein Team benennen.

„Diese Nachricht ist sehr bitter“, sagte Flick. „Für Timo tut es mir persönlich sehr leid, weil er eine WM verpasst, die er unbedingt spielen wollte.

„Aber vor allem ist das Fehlen von Timo ein herber Verlust. Wir werden auf einen exzellenten Stürmer mit hoher Torquote im Nationalmannschaftstrikot und einen echten Teamplayer verzichten müssen. Wir alle wünschen Timo eine schnelle Genesung.“

Werner hat in 55 Spielen für Deutschland 24 Tore erzielt und war in der Qualifikation für Katar gemeinsamer Torschützenkönig. Er bestritt alle letzten acht Spiele Deutschlands und fand in den letzten Wochen gute Form für Leipzig, insbesondere beim 3:2-Sieg gegen Real Madrid in der Champions League im vergangenen Monat.

Siehe auch  Politische Unruhen in Italien bereiten Europas Notenbank Kopfzerbrechen

Werner kehrte im August nach zwei Jahren bei Chelsea, wo er 2020-21 die Champions League gewann, zu Leipzig zurück, wurde jedoch wegen seiner Unbeständigkeit vor dem Tor kritisiert. Damals sagte er, dass die WM ein wichtiger Faktor für seine Entscheidung gewesen sei, nach Leipzig zurückzukehren, und betonte die Bedeutung einer regelmäßigen Spielzeit vor dem Turnier.

Werners Abwesenheit könnte eine Chance für weniger etablierte Spieler wie Niclas Füllkrug bieten, den Stürmer von Werder Bremen, der kein Seniorenspiel für Deutschland bestritten hat, aber mit neun Toren gemeinsamer Torschützenkönig der Bundesliga ist.

Werner schließt sich einer wachsenden WM-Verletzungsliste an, darunter die Franzosen Paul Pogba und N’Golo Kante sowie der Portugiese Diogo Jota. Son Heung-min ist ein großer Zweifel für Südkorea, nachdem sein Verein Tottenham am Mittwoch sagte, er müsse wegen eines Bruchs im Gesicht operiert werden.

___

Berichterstattung über die AP-Weltmeisterschaft: und


Quelle: APNews

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"