Der Bankenriese BofA sagt, er habe es nicht eilig, die Klasse der digitalen Vermögenswerte einzuführen

Der Bankenriese BofA sagt, er habe es nicht eilig, die Klasse der digitalen Vermögenswerte einzuführen

  • Der Leiter der Agentur des Internationalen Rechenzentrums der Vereinten Nationen (UNICC) äußerte sich auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos positiv zu Krypto
  • Der Chef der Bank of America behauptet, dass sie Kryptowährungen während des Davos Forums nicht verpassen

In einem (n Interview Mit CoinTelegraph äußerte Sameer Chauhan, ein ehemaliger Mainstream-Finanzmanager und seit 2018 derzeitiger Leiter des Internationalen Rechenzentrums der Vereinten Nationen, eine Pro-Krypto-Ansicht. Chauhan erklärte, dass es wie jede andere Technologie sei, und behauptete, dass Blockchain verwendet werden könne, um entweder positive oder negative Ergebnisse zu erzielen.

Die Verwendung von Krypto für gute Zwecke bietet enorme Möglichkeiten

Der UNICC-Chef wies darauf hin, wie Krypto verwendet werden könnte, um die bereits vorhandene digitale Kluft zu überbrücken und die Transparenz zu fördern, wenn es gut genutzt wird. Er erwähnte auch, dass die Agentur die Distributed Ledger Technology (DLT) von Blockchain in einigen Aspekten des UNICC-Ökosystems übernommen hat.

Sameer prognostizierte, dass Krypto in Zukunft eine entscheidende Komponente sein würde, die definiert, wie die Welt interagiert und wie Menschen Geschäfte tätigen. Er wies auch darauf hin, wie große Institutionen wie die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich die Blockchain-Technologie nutzen.

Er hob ferner das Potenzial von zentralbankgestützten virtuellen Währungen hervor und hob insbesondere ihr Potenzial hervor, mit Fiat verbundene Ineffizienzen zu reduzieren.

Die Bank of America beabsichtigt nicht, Krypto in absehbarer Zeit einzuführen

Nicht alle Institutionen teilen jedoch Chauhans Glauben an Krypto. In einem separaten Interview mit Yahoo Finanzenenthüllte der Chef der Bank of America, Brian Moynihan, dass der Bankengigant nicht vorhatte, in Krypto einzudringen.

Moynihan verwies auf strenge Vorschriften, die die Bank daran hinderten, digitale Vermögenswerte zu akzeptieren. Der Banker gab ein klares „NEIN“ dazu ab, ob die Bank beabsichtigt, sich in die Branche zu wagen, und behauptete, dass ihre Bank vollständig digital sei und keine Kryptowährungen benötige, um moderne Finanzdienstleistungen anzubieten.

Der BofA-Vorstand betonte, dass das ultimative Ziel der Bank darin bestehe, den Kunden zu helfen, ein erfolgreiches finanzielles Leben zu führen, und dies impliziere nicht unbedingt die Einführung von Krypto. Moynihan gab bekannt, dass mehr als die Hälfte ihrer Kunden bereits Geld digital bewegen und es keinen dringenden Bedarf gibt, Krypto zu integrieren.

Dies steht im Gegensatz zu dem Weg, den mehrere Giganten der Wall Street gegen Kryptos wie Goldman Sachs und JPMorgan eingeschlagen haben.

DraftKings ist auf dem Weg, Kryptozahlungen einzuführen

An anderer Stelle hat das börsennotierte Fantasy-Sport- und Sportwettenunternehmen DraftKings Pläne bekannt gegeben, Krypto-Unterstützung in seine Wettplattform aufzunehmen.

DraftKings, das im NFT-Bereich bereits fest verankert ist, arbeitet an der Einführung von Krypto-Unterstützung. Dies ermöglicht es den Benutzern, Wetten mit Bitcoin zu platzieren und damit auch Zahlungen in der App zu tätigen.

Quelle: Coinlist.me

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Zahlreiche News, Ratgeber und Jobs in Stuttgart und Umgebung.



Auch interessant

Der Hypothekenriese Sun West Up verschenkt 5 ETH, wenn er die Blockchain-Technologie während des Spiels am 25. Juni per Livestream aus Vegas einführt

Der Hypothekenriese Sun West Up verschenkt 5 ETH, wenn er die Blockchain-Technologie während des Spiels am 25. Juni per Livestream aus Vegas einführt

Las Vegas, Vereinigte Staaten, 24. Juni 2022, Kettendraht Pavan Agarwal, CEO von Sun West und …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>