Das Ressourceneffizienzprogramm löst Investitionen in Höhe von 1,2 Milliarden Euro aus

Das Ressourceneffizienzprogramm löst Investitionen in Höhe von 1,2 Milliarden Euro aus

Im Rahmen des Programms „Resource Efficiency Financing“ fördern das Umweltministerium und die L-Bank Investitionen mittelständischer Unternehmen in Energieeinsparung, Materialeffizienz und Umweltschutz. Im Jahr 2020 lösten diese Kredite Investitionen in Höhe von 1,2 Milliarden Euro aus.

Im Jahr 2020 die L Bank Im Rahmen des Förderprogramm “Resource Efficiency Financing” Mittelständische Unternehmen in Baden-Württemberg erhalten Darlehen in Höhe von 530 Millionen Euro für Effizienzmaßnahmen, wodurch insgesamt 420 Unternehmen ihren Energie- und Materialverbrauch senken können. Damit ist das vom Umweltministerium mit einem jährlichen Betrag von 2,5 Millionen Euro geförderte Programm erneut das größte Förderprogramm der Baden-Württembergischen Staatsbank.

“Das Finanzierungsprogramm der L-Bank ‘Resource Efficiency Financing’ bleibt eine Erfolgsgeschichte”, sagte der Umweltminister Franz Untersteller. „Im Jahr 2020 haben die für Maßnahmen zur Ressourceneffizienz gewährten Darlehen Investitionen in Höhe von 1,2 Milliarden Euro ausgelöst. Damit steigern wir die Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen im Land und leisten einen Beitrag zum Klimaschutz. „Die Investitionen wirken sich auch positiv auf den Arbeitsmarkt aus. 1.022 neue Arbeitsplätze wurden geschaffen, fügte der Umweltminister hinzu.

Ressourceneffizienz ist in Unternehmen sehr wichtig

„Die Unternehmen des Landes stehen derzeit vor einer Vielzahl von Herausforderungen. Es ist notwendig, flexibel auf kurzfristige Beschränkungen und Umsatzrückgänge zu reagieren und die Transformation der Wirtschaft mit der Digitalisierung voranzutreiben. Umso erfreulicher ist es, dass das Unternehmen großen Wert auf Ressourceneffizienz und damit auch auf Klimaschutz legt “, sagte er Edith Weymayr, Vorsitzende des Vorstands der L-Bank.

„Im vergangenen Jahr haben mittelständische Unternehmen die Mittel hauptsächlich für energieeffiziente Unternehmensgebäude und Gebäudetechnik in Anspruch genommen. Eine Projektfinanzierung in Höhe von 528 Millionen Euro könnte genehmigt werden “, fügte Untersteller hinzu. Dies ist besonders erfreulich, da der Bausektor einen hohen Anteil an Endenergieverbrauch und CO hat2Emissionen.

Insgesamt betonte weymayr, dass die im April 2012 gestartete Finanzierung der Ressourceneffizienz eine langfristige Rolle bei der Finanzierung von KMU spielt. „Seit Beginn des Programms standen jährlich mehr als 500 Millionen Kreditvolumina zur Verfügung. Mit den im KMU-Sektor finanzierten Projekten wurden in den letzten achteinhalb Jahren mehr als 11.700 neue Arbeitsplätze geschaffen und gleichzeitig CO2-Emissionen von rund 260.000.000 Tonnen vermieden. Der Umweltminister bestätigte, dass dieses Programm beweist, dass Klimaschutz auch eine erfolgreiche Wirtschaftspolitik ist.

Programm “Finanzierung der Ressourceneffizienz”

Mit dem Programm „Resource Efficiency Financing“ fördern Umweltministerium und L-Bank gemeinsam Investitionen mittelständischer Unternehmen in Energieeinsparung, Materialeffizienz und Umweltschutz. Die L-Bank bietet zinsgünstige Kredite in drei verschiedenen Programmteilen an. Auf diese Weise können Unternehmen in neue und wirtschaftlichere Maschinen investieren, Gebäude renovieren, um sie energieeffizienter zu machen, oder Produktions- und Betriebsprozesse für einen effizienten Einsatz von Energie und Materialien umstellen.

L-Bank: Finanzierung der Ressourceneffizienz

Umweltministerium: Energieeffizienz in Unternehmen

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Weitere 153,8 Millionen Euro für Highspeed-Internet

Weitere 153,8 Millionen Euro für Highspeed-Internet

Digitalisierungsminister Thomas Strobl hat eine Rekordsumme von 153,8 Millionen Euro für den Breitbandausbau in Baden-Württemberg …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?