Das Ministerium für ländliche Gebiete beginnt die neue Legislaturperiode

Das Ministerium für ländliche Gebiete beginnt die neue Legislaturperiode

Das Ministerium für Ernährung, ländliche Gebiete und Verbraucherschutz beginnt die neue Legislaturperiode kraftvoll und mit einem neuen Staatssekretär.

„Die Themen des Ministeriums für Ernährung, ländliche Gebiete und Verbraucherschutz sind vielfältig. Es ist wichtig, die Zukunft Baden-Württembergs gemeinsam zum Wohle der Menschen in unserem Land zu gestalten. Zusammen mit unserem neuen Staatssekretär Sabine Kurtz und unser bewährter Büroleiter Grit Puchan freuen sich auf eine gute und profitable Zusammenarbeit “, sagte der Minister für Ernährung, ländliche Gebiete und Verbraucherschutz. Peter Haukam Freitag, den 14. Mai in Stuttgart.

Vielen Dank an den Staatssekretär seitdem

Ziel des Top-Managements ist es, die verlässliche Arbeit von Politik und Verwaltung fortzusetzen und die aus dem Koalitionsvertrag der Regierungsparteien resultierenden Aufgaben nach besten Kräften umzusetzen. „Wir haben in den letzten Jahren viel erreicht, worauf wir jetzt aufbauen können. Mein Dank geht daher an die ehemalige Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch. Ich möchte ihr besonders für die sehr gute Zusammenarbeit und ihr unermüdliches Engagement für unser Land danken “, betonte Minister Hauk.

„Ich möchte mich auch ganz besonders beim Ministerialdirektor Grit Puchan bedanken. Sie hat in den letzten fünf Jahren hervorragende Arbeit geleistet. Ich freue mich sehr, dass sie weiterhin Teil der Führung sein wird “, sagte Minister Hauk.

„Mit Sabine Kurtz bekommen wir eine erfahrene und kompetente Staatssekretärin, die in verschiedenen Funktionen und als langjähriger Abgeordneter gezeigt hat, dass sie den Menschen nahe steht und sich in neue Herausforderungen hineinarbeiten kann. Mit den Schwerpunkten Bildung und Beratung, Verbraucherschutz und staatliche Gartenshows wird sie wichtige und spannende Bereiche des Ministeriums übernehmen. Ich freue mich auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit “, betonte Hauk.

Wegweisender und vorbildlicher Gesellschaftsvertrag

Mit der weiteren Entwicklung der Gesellschaft würden viele Themen komplexer und komplexer werden. Die großen Probleme der Zukunft müssten gemeinsam betrachtet und auf integrierte Weise angegangen werden. „Der im Koalitionsvertrag zwischen Landwirtschaft, Naturschutz, Wald, Tierschutz, Lebensmittelindustrie, Handel und Verbrauchern verankerte Gesellschaftsvertrag ist bahnbrechend und vorbildlich. Wir werden es mit dem Leben zusammen mit den Menschen in Baden-Württemberg und mit den beteiligten Branchen füllen “, erklärte Hauk.

Der Dreh- und Angelpunkt vieler Bereiche ist eine effiziente und moderne Landbewirtschaftung. Es steht für eine Versorgung der Menschen mit qualitativ hochwertigen und sicheren Lebensmitteln regionaler Herkunft, sorgt für nachhaltig bewirtschaftete und klimastabile Wälder, schafft die Grundlage für eine funktionierende Bioökonomie und stärkt die biologische Vielfalt durch Erhaltung der Kulturlandschaften.

Hauk dankte insbesondere den Mitarbeitern des Ministeriums und der untergeordneten Abteilung für ihre hervorragende Arbeit in den letzten Jahren. „Gemeinsam haben wir viel erreicht, Impulse gesetzt und unser Land vorangebracht. Wir möchten gemeinsam auf dieser guten Arbeit aufbauen “, betonte der Minister.

Ministerium für Ernährung, ländliche Gebiete und Verbraucherschutz: Bilder und Lebensläufe von der Oberseite des Hauses

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Mit Engagement die Kulturlandschaften erhalten

Land schreibt vierte Streuobstwiese Baden-Württemberg aus

Unter dem Motto „Vielfaltige Obstwiese – Wir fördern Vielfalt!“ hat das Land den vierten Obstpreis …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?