Zweites großes europäisches Projekt zur Herstellung von Batteriezellen

Das Land fördert Batterieforschungsprojekte mit rund 7,5 Millionen Euro

Das Wirtschaftsministerium fördert Batterieforschungsprojekte im Land mit rund 7,5 Millionen Euro. Die Förderung soll die internationale Wettbewerbsfähigkeit stärken und einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg fördert im Rahmen des Ausschreibung „Batterieforschung für ein wettbewerbsfähiges und klimaneutrales Batterieökosystem“ Batterieforschungsprojekte mit rund 7,5 Millionen Euro. Die Ausschreibung wurde am 9. Juni 2022 veröffentlicht. „Mit der Ausschreibung gehen wir einen weiteren wichtigen Schritt zum Aufbau eines leistungsstarken und nachhaltigen Batterie-Ökosystems in Baden-Württemberg mit starken Akteuren auf allen Stufen der Wertschöpfungskette. Denn Batterietechnologie ist eine Schlüsseltechnologie für viele Bereiche der industriellen Wertschöpfung“, erklärte der Wirtschaftsminister Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut.

Darüber hinaus ist die Förderung ein wichtiger Baustein, um Baden-Württemberg zu einer Schlüsselregion für Deutschland zu machen Klimaschutz und Elektromobilität weiter aufzubauen, sagte der Minister. „Mit der Fördermaßnahme wollen wir unsere internationale Wettbewerbsfähigkeit und damit die Widerstandsfähigkeit des Standorts Baden-Württemberg stärken – aber auch einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten Kreislaufwirtschaft dar: Wertschöpfungsstrukturen im Batteriebereich sollten so weiterentwickelt werden, dass Ressourcen auch in Zukunft wiederverwertet werden.“

Erstes Ergebnis des „Runden Tisches Batterie“

Die Ausschreibung des Wirtschaftsministeriums zur Förderung der Batterieforschung ist das erste Ergebnis des „Runden Tisches Batterie“, der gemeinsam mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst und dem Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst durchgeführt wurde Landesagentur e-mobil BW wurde gegründet. Dabei handelt es sich um ein agiles Dialogformat, um flexibel Schlüsselthemen im Batteriebereich zu diskutieren und neue mögliche Maßnahmen und Aktivitäten zu entwickeln.

Die Ausschreibung „Batterieforschung für ein wettbewerbsfähiges und klimaneutrales Batterieökosystem“ ist bis zum 31.12.2024 förderfähig. Antragsberechtigt sind gemeinnützige, außeruniversitäre, wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen und Hochschulen mit Sitz in Baden-Württemberg. Bewerbungen können bis zum 25. Juli 2022 eingereicht werden.

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus: Batterieforschung für ein wettbewerbsfähiges und klimaneutrales Batterieökosystem

Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Zahlreiche News, Ratgeber und Jobs in Stuttgart und Umgebung.



Auch interessant

Gesunde Ernährung in Kindertagesstätten und Schulen

Aktionstage zur Ernährungsbildung an der Grundschule in Dettingen

An der Grundschule in Dettingen (Konstanz) finden Aktionstage im Rahmen des Schulprogramms der Europäischen Union …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>