Das jüdische Lager in der Reinsburgstraße: ein historischer Tatort im Westen Stuttgarts

Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg waren im oberen Teil der Reinsburgstraße rund 1.400 sogenannte Vertriebene untergebracht. Foto: Lichtgut / Leif Piechowski

2 Bilder – Fotogalerie öffnen

Vor 75 Jahren wurde im Westen Stuttgarts ein Mann getötet. Es ist die Geschichte eines Überlebenden des Konzentrationslagers, einer jüdischen Siedlung und eines verheerenden Polizeieinsatzes.

Stuttgart – Ein Familienvater stirbt mitten in Stuttgart an einem Kopfschuss, der von der Waffe eines Polizisten abgefeuert wurde. Was ist los? Fast nichts. Der Fall wird von den zuständigen Behörden nur halbherzig untersucht und verschwindet dann sehr schnell im Aktenschrank. Abgelegt unter dem Buchstaben “U” für “Unklar” und mit dem Hinweis, dass der Verlauf der Ereignisse nicht zweifelsfrei und damit auch nicht der Schütze bestimmt werden konnte. Ein solcher Prozess ist heute undenkbar.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Museumsbilanz in Stuttgart: Museen leiden unter der Sperrung

Noch geschlossen: das Kunstmuseum Foto: Lichtgut / Ferdinando Iannone 12 .. Bilder – Fotogalerie öffnen …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?