Das Förderprogramm für die Bustourismusbranche beginnt sofort

Das Förderprogramm für die Bustourismusbranche beginnt sofort

Der Staat unterstützt Busunternehmen in Baden-Württemberg mit 40 Millionen Euro. Damit sollen die von der Koronapandemie besonders betroffenen Bustourismusunternehmen für die Zukunft gesichert werden.

Das Verkehrsministerium wird in Zusammenarbeit mit der L-Bank am Dienstag, dem 15. September 2020, das neue Finanzierungsprogramm starten “Stabilisierungshilfe für den Bustourismus 2020”. Insgesamt werden rund 40 Millionen Euro zur Unterstützung der Corona-Pandemie wirtschaftlich geschwächte Busunternehmen in Baden-Württemberg zu unterstützen. Verkehrsminister Winfried Hermann sagte: „Ich freue mich sehr, dass Finanzierungsanträge für dieses wichtige Finanzierungsprogramm jetzt über die Website der L-Bank eingereicht werden können. Diese finanzielle Unterstützung ist ein wichtiger Schritt, um die Bustourismusunternehmen in Baden-Württemberg vor dem Bankrott zu bewahren und den Busverkehr für die Zukunft zu sichern. “”

40 Millionen Euro für die Bustourismusbranche

Die bereits vorhandenen staatlichen und staatlichen Beihilfen reichen nicht aus, um Bustourismusunternehmen aus der aktuellen Finanzkrise herauszuhelfen. Im Rahmen des jetzt gestarteten Förderprogramms können Unternehmen daher zweckgebundene Mittel in Höhe von bis zu 18.750 EUR pro Reisebus erhalten, sofern ein förderfähiger Antrag eingereicht wird und die Kumulierung mit bereits gewährten Bundes- und Landesmitteln den staatlichen Beihilfen entspricht. Die Anträge werden in chronologischer Reihenfolge in der Reihenfolge ihres Eingangs entschieden. Wenn das Finanzierungsprogramm überzeichnet ist, werden Finanzierungsanträge aufgrund des bereits erschöpften Programmvolumens möglicherweise nicht berücksichtigt.

Die Bearbeitung (Antragsprüfung, Genehmigung und Zahlung) des Stabilization Aid Bus Tourism 2020 erfolgt durch die L-Bank. „Insbesondere die kleineren Busunternehmen sind von den verbleibenden Beschränkungen stark betroffen. Abgesagte Weihnachtsmärkte und abgesagte kulturelle Veranstaltungen, vorsichtiges Buchungsverhalten, ob bei Städtereisen oder Kurzurlauben im Herbst – all dies belastet die Branche weiterhin stark “, sagt Edith Weymayr, CEO der L-Bank. “Anträge für das neue Förderprogramm” Stabilization Aid Bus Tourism 2020 “, die von einem Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer bestätigt wurden, können mit sofortiger Wirkung bei der L-Bank eingereicht werden.” Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2020.

L-Bank: Förderprogramm “Stabilisierungshilfe Bustourismus 2020”

Aktuelle Informationen zum Coronavirus in Baden-Württemberg

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Stadterneuerung in Dürrn erfolgreich abgeschlossen

Stadterneuerung in Dürrn erfolgreich abgeschlossen

Die Stadterneuerungsmaßnahme “Ortsmitte Dürrn” in Ölbronn-Dürrn wurde erfolgreich abgeschlossen. Zahlreiche Gebäude, die das Stadtbild charakterisieren …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?