Welt Nachrichten

Das erste Spiel der Frauen WM: Italien gegen Argentinien

Die Frauen-Weltmeisterschaft 2023 steht vor der Tür und damit auch das erste Match zwischen Italien und Argentinien. Die Sportwetten-Experten haben sich auf Statistiken und Fakten konzentriert, um eine Prognose für dieses Spiel abzugeben. Dabei wurden das aktuelle Ranking beider Nationen in der FIFA-Weltrangliste sowie ihre jüngsten Wettbewerbe und Matches berücksichtigt.

Die italienische Frauenmannschaft belegt derzeit den 16. Platz in der FIFA-Weltrangliste. In der WM-Qualifikation erzielte sie den ersten Platz in Gruppe G mit neun Siegen und einer Niederlage. Das letzte Testspiel endete mit einem knappen 1:0-Sieg gegen Neuseeland.

Die argentinische Frauenmannschaft rangiert auf dem 28. Platz in der FIFA-Weltrangliste. Bei der Copa America der Frauen belegten sie den dritten Platz und gewannen das Spiel um Platz drei mit 3:1 gegen Paraguay. In ihrem letzten Freundschaftsspiel bezwangen sie Peru mit 4:0.

Die Analysten gehen davon aus, dass beide Mannschaften in diesem Spiel ein Tor erzielen werden, basierend auf den Statistiken der letzten Spiele. Die Italienerinnen haben in fünf ihrer letzten sechs Länderspiele mindestens ein Tor geschossen, während die Argentinierinnen in ihren letzten sechs Länderspielen treffsicher waren. Die Quote für „Beide treffen“ liegt bei 1,85.

Es wird erwartet, dass die Partie zwischen Italien und Argentinien ein Unentschieden endet, basierend auf den letzten Ergebnissen beider Teams. Italien hat in einem kürzlichen Freundschaftsspiel gegen Marokko mit 0:0 unentschieden gespielt, während Argentinien sein drittletztes Länderspiel gegen Venezuela mit 1:1 beendete. Die Quote für ein Unentschieden liegt bei 4,30.

Die Frauen-Weltmeisterschaft 2023 verspricht spannende Fußballmatches und jede Menge Möglichkeiten für Sportwetten. Neben dem Spiel zwischen Italien und Argentinien gibt es noch weitere interessante Begegnungen, auf die man wetten kann. Wer wird Weltmeister 2023? Und wer wird die Torschützenkönigin? Die Frauen WM hält viele Möglichkeiten und spannende Wetten bereit.

Siehe auch  15 Flüchtlinge qualifizieren sich erstmals als Fahrer

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"