AutoFinanzdienstleistungFinanzenFreizeitHandelIndustrieInvestitionQuartalsberichteRadioStuttgart AktuellUmweltVerbändeVerbraucherVerkehrWirtschaft

Daimler Truck Hauptversammlung 2024: Nachhaltiger Transport und Profitabilität im Fokus

Die heutige Hauptversammlung der Daimler Truck Holding AG fokussierte sich auf die Themen nachhaltiger Transport und Profitabilität. Das Unternehmen verzeichnete im vergangenen Jahr einen Anstieg der weltweiten Lkw- und Busverkäufe um ein Prozent im Vergleich zum Vorjahr, mit einem Umsatzwachstum von zehn Prozent auf 55,9 Milliarden Euro und einem Anstieg des bereinigten EBIT um 39 Prozent auf 5,5 Milliarden Euro. Der Vorstandsvorsitzende Martin Daum bedankte sich in seiner Rede bei den Beschäftigten und Aktionären für ihren Beitrag zu diesem erfolgreichen Jahr.

Da sich die Nachfrage nach schweren Lkw in Europa und Nordamerika in diesem Jahr normalisiert, konnte Daimler Truck trotz eines erwarteten geringeren Konzernabsatzes im ersten Quartal weiterhin profitabel agieren. Martin Daum äußerte seinen optimistischen Ausblick für das Jahr 2024 und betonte, dass das Unternehmen ein solides Jahr erwarte. Für das Gesamtjahr hat Daimler Truck eine bereinigte Umsatzrendite zwischen 9,0 und 10,5 Prozent prognostiziert.

Im Bereich der Nachhaltigkeit hat Daimler Truck wichtige Meilensteine erreicht, darunter die Serienproduktion von zehn emissionsfreien Lkw- und Busmodellen. Bis Ende des Jahres soll das Angebot auf elf Modelle erweitert werden, darunter der batterieelektrische Mercedes-Benz eActros 600. Martin Daum appellierte jedoch an die Politik, die nötige Ladeinfrastruktur für batteriebetriebene Lkw zu schaffen, da der aktuelle Stand weit unter den erforderlichen 35.000 Ladesäulen bis 2030 liege.

Joe Kaeser, Aufsichtsratsvorsitzender der Daimler Truck Holding AG, betonte die Bedeutung einer dualen Technologie-Strategie, die sowohl batterieelektrische als auch wasserstoffbetriebene Antriebskonzepte beinhaltet. Er ist zuversichtlich, dass das Unternehmen die Transformation erfolgreich bewältigen und sein volles finanzielles Potenzial ausschöpfen werde.

Die Hauptversammlung der Daimler Truck Holding AG fand in digitaler Form statt. Mit über 40 Produktionsstätten weltweit ist das Unternehmen einer der größten Nutzfahrzeug-Hersteller und bietet eine breite Palette von Nutzfahrzeugen an.

Siehe auch  Bauarbeiten an S-Bahn-Gleisen in Stuttgart: Haltestellen nicht angefahren

Im Folgenden sind die wichtigsten Zahlen und Daten aus der Pressemitteilung in einer Tabelle dargestellt:

2023 Veränderung zum Vorjahr
Lkw- und Busverkäufe >526.000 Einheiten +1%
Umsatz 55,9 Mrd. Euro +10%
Bereinigtes EBIT 5,5 Mrd. Euro +39%
Dividende 1,90 Euro je Aktie +50%
Batterieelektrische Modelle 10 weltweit in Serienproduktion

Die Hauptversammlung der Daimler Truck Holding AG bekräftigte das Ziel, die Nutzfahrzeugbranche in Bezug auf Nachhaltigkeit und Profitabilität anzuführen. Der Weg zum emissionsfreien Transport erfordert jedoch einen gemeinsamen Kraftakt von Gesellschaft, Politik, Energiebranche und Herstellern.



Quelle: Daimler Truck AG / ots

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"