Company Exec bestätigt, dass PayPal Coin angeblich in Arbeit ist

Company Exec bestätigt, dass PayPal Coin angeblich in Arbeit ist

  • Ein PayPal-Manager bestätigte, dass er vor der Einführung seines Stablecoins eng mit den zuständigen Aufsichtsbehörden zusammenarbeiten wird.
  • Ein PayPal-Stablecoin kann dem Zahlungsgiganten einen Vorteil gegenüber anderen traditionellen Finanzakteuren auf dem Markt verschaffen.

Im Jahr 2020 taucht PayPal zum ersten Mal in den Krypto-Raum ein und hat im letzten Jahr aggressive Schritte unternommen. Das Neueste ist, dass PayPal an seiner nativen Stablecoin arbeitet, die als PayPal Coin bezeichnet wird.

Details dazu tauchten erstmals auf, als ein Entwickler in der iPhone-App eine Sprache zum „PayPal Coin“ entdeckte. Das bestätigte das Unternehmen später mit Bloomberg News. Im Gespräch mit der Nachrichtenagentur PayPals Senior Vice President für Krypto- und digitale Währungen – Jose Fernandez da Ponte – sagte:

Wir untersuchen eine Stablecoin; Wenn wir weiterkommen wollen, werden wir natürlich eng mit den zuständigen Aufsichtsbehörden zusammenarbeiten.

Wie wir wissen, sind Stablecoins nichts anderes als an Fiat gebundene digitale Währungen, die den einfachen Handel mit Krypto an Börsen erleichtern. Ponte erklärte weiter, dass die aktuellen Stablecoin-Pläne nur explorativ und noch nicht sehr ernst seien. Wie zu sehen ist, ist PayPal bereit, alle regulatorischen Anforderungen zu befolgen, bevor es seinen eigenen Stablecoin auf den Markt bringt.

Entwickler Steve Moser, der als erster den „PayPal Coin“ im Quellcode der iPhone-App entdeckte, sagte, dass der Stablecoin an den US-Dollar gekoppelt sein soll. PayPal hat daran gearbeitet, seine Präsenz im Krypto-Raum auszubauen. Im vergangenen September hat PayPal eine Verbraucher-App für Krypto-, Spar- und Direkteinzahlungen veröffentlicht.

Wird es nach Facebooks Waage einfach für PayPal sein?

Nun, eine der größten Hürden, mit denen US-Unternehmen konfrontiert sind, ist der Umgang mit dem Gesetzgeber. Wir haben den Fall des Libra-Projekts von Facebook, jetzt Diem, gesehen, bei dem der Social-Media-Riese bei der Einführung seiner nativen Stablecoin mit mehreren Ablehnungen konfrontiert wurde. Außerdem ist das derzeitige Verhalten des Gesetzgebers nicht zugunsten des Stablecoin-Marktes, der traditionellen Spielern einen soliden Wettbewerb geboten hat.

Verwandt: Facebooks Diem betritt endlich den Krypto-Raum, nachdem er regulatorische Hürden überwunden hat

Bereits im November 2021 hat Jose Fernandez da Ponte darauf hingewiesen, dass PayPal „keine Stablecoin gesehen hat, die speziell für Zahlungen entwickelt wurde“. Ponte ist der Ansicht, dass ein Stablecoin Transaktionen in großem Maßstab ermöglichen sollte, ohne die Netzwerksicherheit zu beeinträchtigen. Er fügte weiter hinzu:

Es müsste Klarheit über die Verordnung, den Rechtsrahmen und die Art der Lizenzen geben, die in diesem Bereich benötigt werden.

Infolgedessen scheint das Finanzunternehmen bereits an regulatorischen Fragen zu arbeiten, bevor es seinen eigenen Stablecoin auf den Markt bringt. Dieser Schritt könnte sich jedoch als entscheidender Faktor für den Zahlungsriesen erweisen, der ihm einen Vorteil gegenüber anderen traditionellen Spielern verschafft.

PayPal hat seine Krypto-Handelsdienste erstmals im November 2021 in den USA eingeführt. Seitdem arbeitet es mit Händlern weltweit zusammen, um Krypto-Dienste an deren Ende zu integrieren.


Quelle: Crypto-News-Flash.com

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Bill Gates sagt, dass das Metaverse in 3 Jahren Ihre Büromeetings veranstalten wird

Südkorea soll das Metaversum nach sexueller Belästigung Minderjähriger regulieren

Das Metaverse hat zu mehreren Fällen sexueller Belästigung von Minderjährigen und Frauen geführt, und Südkorea …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>