CITY CYCLING im Land mit Rekordergebnissen

CITY CYCLING im Land mit Rekordergebnissen

In der CITY CYCLING-Saison 2020 sind rund 100.000 Menschen aus 350 Gemeinden in Baden-Württemberg über 23 Millionen Kilometer gefahren. Verkehrsminister Winfried Hermann freut sich über die große Begeisterung für das Radfahren. Der Staat unterstützt Gemeinden, die am Wettbewerb teilnehmen.

Das Ergebnis dieses Jahres CITY CYCLING Wettbewerb, finanziert von der RadKULTUR-Initiative, zeigt: Die Begeisterung der Menschen in Baden-Württemberg für das Radfahren ist im bundesweiten Vergleich nicht zu übertreffen. In diesem Jahr nahmen 350 Gemeinden des Bundesstaates am CITY CYCLING teil, 138 davon zum ersten Mal. Baden-Württemberg nimmt damit in dreierlei Hinsicht die Spitzenposition ein: In Bezug auf die Anzahl der teilnehmenden Gemeinden, die pro Einwohner zurückgelegten Kilometer und den Anteil der aktiven Radfahrer pro Einwohner. Die Teilnehmer legten über 23 Millionen Kilometer zurück, was einer Steigerung von fast 100 Prozent gegenüber dem Vorjahr (11,74 Millionen) entspricht. 3.400 Tonnen Kohlendioxid (CO2) könnte somit vermieden werden. Die Teilnehmer legten die meisten Kilometer pro Einwohner in Altshausen im Bezirk Ravensburg zurück, während der Ort Ortenau die meisten Kilometer in absoluten Zahlen sammelte.

Bei der Aktion der Klimabündnis Privatpersonen und Vertreter von Unternehmen, Vereinen, Verbänden, Institutionen, Kulturinstitutionen, Büros und (Universitäts-) Schulen kamen zusammen, um Teams zu bilden, um so viele Kilometer wie möglich zu sammeln. Drei Wochen lang benutzten sie Fahrräder und Pedelecs für alltägliche Ausflüge und überzeugten sich davon, dass das Pendeln mit dem Fahrrad Spaß macht, gesund ist und auch eine kostengünstige und klimafreundliche Alternative darstellt. In diesem Jahr ermöglichte die Kampagne trotz Kontaktbeschränkungen und Distanzregeln einen Wettbewerb mit anderen Teilnehmern und ein Gefühl der Zusammengehörigkeit in den Teams – ein Angebot, das gerne angenommen wurde.

Rund 100.000 Radsportbegeisterte im Land

Verkehrsminister Winfried Hermann sagte: „Fast 100.000 Teilnehmer, mehr als 23 Millionen Kilometer: das ist fast doppelt so viel wie im Vorjahr und einfach großartig! Im Vergleich aller Bundesländer sind die Baden-Württemberger in mehreren Kategorien an die Spitze gefahren. Mit so viel Begeisterung für das Radfahren freuen wir uns als Land, CITY CYCLING durch die RadKULTUR-Initiative zu fördern. “”

98.715 Radfahrer (plus 81 Prozent gegenüber 2019, damals 54.488) starteten das CITY CYCLING 2020 in Baden-Württemberg, Teams von 1.480 Unternehmen waren dort. Das in diesem Jahr am meisten radfahrende Gemeindeparlament kommt aus Eschelbronn im Landkreis Rhein-Neckar. In diesem Jahr gibt es folgende Auszeichnungen in der Kategorie „Cycle PENDLER BW“: Das größte Team Otto Hahn Gymnasium Tuttlingen Das aktivste Radsportteam (597 Personen) war der “Power Cycler RSG Güglingen” (2.278,6 Kilometer pro Teammitglied) und die meisten Kilometer pro Person wurden von Andreas Eisenhardt aus Bad Säckingen (4.430,6 Kilometer) beigesteuert.

Gesundheits- und Klimaschutz im Vordergrund

Auch die Landesministerien traten erstmals mit ihrem eigenen Team an und sicherten sich den ersten Platz in der Bewertung für die Stadt Stuttgart. Verkehrsminister Winfried Hermann, der auch zahlreiche Kilometer beisteuerte: „Der Erfolg von CITY CYCLING zeigt sich auch in diesem außergewöhnlichen Jahr: Das Fahrrad ist das Transportmittel der Stunde. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner in den verschiedenen Kategorien. In diesen schwierigen Zeiten nutzten so viele Menschen CITY CYCLING, um für ihre täglichen Reisen auf ihre Fahrräder zu steigen. Gemeinsam haben wir erlebt, wie viel Spaß es machen kann, etwas zu tun, um das Klima im Alltag zu schützen und dabei fit und gesund zu bleiben. Mein Tipp: Stellen Sie sicher, dass Sie auch nach dem CITY-RADFAHREN weitermachen. Ich freue mich auf 2021, wenn das Land die Aktion wieder fördern wird. Zusammen mit den anderen praktischen Aktivitäten werden wir alle die Erfolgsgeschichte der RadKULTUR-Initiative fortsetzen. “”

RadKULTUR-Initiative: Infografiken, Bilder und weitere Informationen zu CITY CYCLING 2020

CITY CYCLING: Ergebnisse 2020

CITY CYCLING: Informationen für Gemeinden

CITY CYCLING: Informationen für Arbeitgeber

RadKULTUR-Initiative: CITY CYCLING

Anmeldungen für 2021

Der Staat unterstützt die Kampagne seit 2017 im Rahmen der RadKULTUR-Initiative, indem er die Teilnahmegebühren der Kommunen fördert. Interessierte Kommunen und Unternehmen können sich auch an die RadKULTUR-Servicestelle wenden. Darüber hinaus erhalten sie Materialien, wenn sie ihren Bürgern oder Mitarbeitern das CITY CYCLING näher bringen möchten. Arbeitgeber erhalten weitere Unterstützung für das Radfahren durch die RadSERVICE Punkt oder der RadCHECK die Initiative.

Registrierung für CITY CYCLING 2021: Voraussetzung für die Teilnahme an CITY CYCLING ist die Registrierung bei Ihrer Gemeinde. Alle Menschen in Baden-Württemberg, die ihre Gemeinde oder ihre Arbeitgeber zur Teilnahme am CITY CYCLING motivieren möchten, erhalten Rückenwind von der RadKULTUR Baden-Württemberg-Initiative. Interessierte Bürger und Arbeitgeber schreiben eine E-Mail an stadtradeln@radkultur-bw.de und geben Sie an, welche Gemeinde oder Firma am CITY CYCLING 2021 teilnehmen soll.

Für eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur

Das Land setzt sich für moderne und nachhaltige Mobilität ein. Der Anteil des Radfahrens am Mobilitätsmix soll deutlich erhöht werden. Die RadKULTUR-Initiative ist seit 2012 eine zentrale Maßnahme des Staates zur Förderung einer fahrradfreundlichen Mobilitätskultur. In enger Zusammenarbeit mit Kommunen und Unternehmen sowie mit Unterstützung eines stetig wachsenden Partnernetzwerks bietet die Initiative den Menschen positive Fahrraderfahrungen in ihrer individuellen Alltagsmobilität. Das macht deutlich: Das Fahrrad ermöglicht es, im Alltag modern zu sein.

Das Klima-Bündnis und CITY CYCLING

Die Climate Alliance ist ein Netzwerk europäischer Kommunen in Partnerschaft mit indigenen Völkern, das lokale Reaktionen auf den globalen Klimawandel entwickelt. Seit 2008 dient CITY CYCLING dem Schutz des Klimas und der Förderung des Radfahrens und kann vom 1. Mai bis 30. September (dieses Jahr: bis 31. Oktober) an 21 aufeinander folgenden Tagen von allen Gemeinden weltweit durchgeführt werden.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Mein-Stuttgart.com steht zum Verkauf. Machen Sie uns ein Angebot

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite

Anzeige



Auch interessant

Der Staat unterstützt die Initiative RadKULTUR 2021 in 17 Gemeinden

Staatliche Sponsoren RadKULTUR 2021 in 17 Gemeinden

In diesem Jahr unterstützt der Staat mit der RadKULTUR-Initiative 17 Städte und Bezirke dabei, das …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?