Christoph Michl verabschiedet sich vom Stuttgarter CSD: Von der Schwulenparade bis zur Theaterbühne

Christoph Michl bei einem seiner Auftritte in Stuttgart. Jetzt wird er vom Neckar zum Main gezogen. Foto: IG CSD Stuttgart / Alexander_Schmitt

Christoph Michl wechselt als Geschäftsführer der Scherenburg in Gemünden. Seit 2001 ist er Vorstandsmitglied des Stuttgarter CSD-Vereins.

Stuttgart – Christoph Michls (42) neuer Arbeitsplatz ist hübsch, etwas baufällig und sehr alt. Genauer gesagt 800 Jahre alt. Die Scherenburger Ruine thront über der Stadt Gemünden am Main. Ab dem 1. Februar kümmert sich Michl als einer von zwei Geschäftsführern um die Scherenburg-Festspiele. Musical statt CSD-Parade, Theater statt Hocketse, Spaß statt Schwulenrecht, Gemünden statt Stuttgart.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Museumsbilanz in Stuttgart: Museen leiden unter der Sperrung

Noch geschlossen: das Kunstmuseum Foto: Lichtgut / Ferdinando Iannone 12 .. Bilder – Fotogalerie öffnen …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?