Crypto News

Cardano stellt Plutus V3 vor, um Entwicklern 5 Tage vor dem Ende des Pullix-Vorverkaufs die Möglichkeit zu geben

  • Cardano führt die Plutus V3-Engine ein, die die Smart-Contract-Funktionalitäten verbessert
  • Der Preis von Cardano (DA) ist nach der Einführung der neuen Engine stark gestiegen.
  • Der Vorverkauf des PLX-Tokens geht zu Ende und es wurden 8.242.734 US-Dollar gesammelt.

Cardano, eine führende Proof-of-Stake (PoS)-Blockchain, hat seine mit Spannung erwartete Plutus V3-Engine vorgestellt, die darauf abzielt, intelligente Vertragsfunktionen zu revolutionieren und Entwicklerinnovationen voranzutreiben.

Gleichzeitig, Pullixein neues DeFi-Protokoll, bereitet sich auf die Notierung seines PLX-Tokens an zwei Börsen vor, sobald der Vorverkauf zu Ende geht.

Cardanos Plutus V3 Engine

Die von Cardano eingeführte Plutus V3-Engine ist ein bedeutendes Upgrade, das die Leistung und Funktionalität seines PoS-Netzwerks verbessern soll. Die Engine soll die Smart-Contract-Funktionen erweitern und bei Entwicklern, die nach fortschrittlichen Blockchain-Lösungen suchen, Interesse wecken.

Die neu eingeführte Plutus V3-Engine bietet verbesserte kryptografische Funktionen, einschließlich optimaler Algorithmusnutzung, Ethereum-Portierungsfähigkeit und Sidechain-Bridging. Insbesondere zielt die Einführung von Sum of Products (SOPs), einer effizienten Datencodierungsmethode, darauf ab, die Skriptgröße zu optimieren und die Geschwindigkeit der Ausführung intelligenter Verträge auf Cardano zu steigern.

Charles Hoskinson, der Gründer von Cardano, zeigte sich optimistisch hinsichtlich der monumentalen Schritte, die Plutus V3 zum Protokoll bringen wird. Cardano konzentriert sich auf die Interoperabilität mit anderen Blockchains und erwartet eine zunehmende Akzeptanz, Governance-Unterstützung und allgemeine Skalierbarkeit des Netzwerks.

Preisreaktion von Cardano (ADA).

Die Enthüllung von Plutus V3 hat nicht nur bei den Entwicklern für Aufregung gesorgt, sondern auch zu einem Preisanstieg bei ADA, der nativen Kryptowährung von Cardano, geführt. Am 25. Februar verzeichnete ADA einen bemerkenswerten Preisanstieg von 24 % und wird derzeit bei 0,623 $ gehandelt, was einem Anstieg von 4,88 % in den letzten 24 Stunden entspricht.

Siehe auch  $0DOG-Prognose: Bitcoin Dogs gibt inmitten robuster Anwendungsfälle und BTC-Links einen neuen Ton an

Der breitere Spot-Bitcoin-ETF-Hype und die Stimmung rund um Cardano Plutus V3 haben zu dieser positiven Bewegung beigetragen.

Pullix: innovative „Trade-to-Earn“-Plattform

Während Cardano die Grenzen der Blockchain-Technologie verschiebt, tritt Pullix als neues DeFi-Protokoll auf den Plan und führt eine hybride Börse mit einem einzigartigen Angebot ein – „Trade-to-Earn“.

Das Herzstück des Pullix-Ökosystems ist der native Token $PLX, der es der Community ermöglicht, einen Teil der täglichen Einnahmen der Börse zu verdienen.

Pullix geht über traditionelle Handelsplattformen hinaus, indem es Händler belohnt, die $PLX-Token besitzen. Ein Prozentsatz der täglichen Einnahmen wird verwendet, um $PLX-Tokens auf dem freien Markt zu kaufen und zu vernichten, wodurch das Token-Angebot effektiv reduziert und gleichzeitig die Nachfrage erhöht wird. Dieser Mechanismus ermutigt Benutzer, $PLX zu halten, und bietet ihnen passives Einkommen, Handelsrabatte und exklusive Belohnungen.

Pullix zeichnet sich dadurch aus, dass für seine Händler keine KYC-Anforderung (Know Your Customer) besteht. Dieses reine Krypto-Einzahlungssystem für Zahlungen macht eine umfangreiche Dokumentation überflüssig und bietet ein nahtloses Erlebnis für Ein- und Auszahlungen sowie Handelsbedingungen, einschließlich einer Hebelwirkung von bis zu 1000:1.

Pullix legt Wert auf Sicherheit mit einem Smart Contract, der ein Sicherheitsaudit von Interfi Network erfolgreich bestanden hat. Das Team plant, den Liquiditätspool nach der Einführung für 24 Monate zu sperren, um das Risiko eines „Teppich-Pulls“ zu verringern. Die Roadmap beschreibt Entwicklungspläne, einschließlich des Vorverkaufsstarts, des Lizenzerwerbs und der Einführung von PLX auf verschiedenen Krypto-Börsen, darunter UniSwap und BitMart.

PLX-Token-Vorverkauf

Pullix befindet sich derzeit mitten in der Vorverkaufsphase des PLX-Tokens und bietet frühen Anlegern die Möglichkeit, sich seinen nativen Token zu einem ermäßigten Preis zu sichern. Derzeit beträgt der Preis im letzten Bundesstaat mit dem Namen „Bonusrunde“ 0,14 US-Dollar pro PLX-Token.

Siehe auch  Der Bitcoin-Preis fällt unter 29.000 $, was angesichts der Volatilitäts- und Liquiditätskennzahlen keine Überraschung ist

Bemerkenswert ist, dass der Vorverkauf bereits beeindruckende 8.242.734 US-Dollar gesammelt hat, wobei 86,6 % der gesamten Token bereits verkauft wurden.

Sobald der Vorverkauf zu Ende geht, können Anleger mit der Notierung von PLX auf UniSwap am 4. März 2024 rechnen, gefolgt von einer Notierung auf BitMart am 7. März 2024. Die Entscheidung von Pullix, sowohl an dezentralen als auch an zentralisierten Börsen zu notieren, zeigt sein Engagement für die Bereitstellung vielfältige Handelsmöglichkeiten für die Community.

Um am PLX-Token-Vorverkauf teilzunehmen, Besuchen Sie die offizielle Pullix-Website um die gewünschte Anzahl an Token zu kaufen.

Pullix-Token-Verbrennung und Umsatzzuweisung

Pullix plant, PLX-Token zurückzukaufen und zu vernichten, um das Umlaufangebot zu reduzieren und möglicherweise den Wert der Token zu erhöhen. Die Rückkaufstrategie beinhaltet die Zuweisung eines Prozentsatzes des Nettoumsatzes, der von 10 % auf den Devisenumsatz bis zu 30 % auf den täglichen Multiples-Umsatz reicht.

PLX-Inhaber haben die Möglichkeit, PLX-Token im Market-Making-Liquiditätspool von Pullix zu platzieren, um ein passives Einkommen zu erzielen, wobei die Zinssätze zwischen 8 % und 18 % pro Jahr liegen. Der Zinssatz wird durch den vom Staker gewählten Sperrzeitraum und die Auszahlungshäufigkeit bestimmt.

Abschluss

Cardanos Plutus V3 und Pullix‘ innovative „Trade-to-Earn“-Plattform mit dem PLX-Token bieten Krypto-Investoren vielfältige Anlagemöglichkeiten.

Aufgrund der Volatilität des Kryptowährungsmarktes sollten Anleger jedoch bei der Investition die gebotene Sorgfalt walten lassen.


Quelle: Coinlist.me

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"