Bundesweite Impfaktionswoche vom 21. bis 28. Juli 2021

Bundesweite Impfaktionswoche sehr erfolgreich

Die vom Sozialministerium organisierte bundesweite Impfaktion unter dem Motto „Impfung vor den Sommerferien“ war sehr erfolgreich. In der Woche vom 21. bis 28. Juli wurden in ganz Baden-Württemberg rund 250 Vor-Ort-Aktionen initiiert. Auch in den Sommerferien finden zahlreiche Impfaktionen vor Ort statt.

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg hat rund 250 Vor-Ort-Aktionen unter dem Motto „Impfen vor den Sommerferien“ in der Woche vom 21. bis 28. Juli eingeleitet. Impfstellen und Gemeinden, Ärzte und viele Helfer haben sich in dieser Woche beteiligt und Impfaktionen vor Ort aufgebaut.

Mehr als 12.000 Impfungen in Vor-Ort-Aktionen

Neben vielen Aktionen auf Wochenmärkten, vor Supermärkten oder in Einkaufszentren gab es auch Impfungen an ungewöhnlichen Orten wie dem Wertstoffhof Hechingen. Sommerhighlights wurden dort genutzt, wo Impfungen angeboten und gut angenommen wurden, wie z. B. Fußballspiele der FC Heidenheim und des SV Sandhausen, das Fest Bunter Beton in Stuttgart, das Freilichtmuseum Vogtsbauernhof oder der Schwabenpark. Auch in den Bezirken waren Impfbusse vor Ort.

Allein bei den Impfkampagnen vor Ort wurden während der Aktionswoche mehr als 12.000 Impfungen von Impfzentren und mobilen Impfteams im ganzen Land durchgeführt. Etwa zwei Drittel dieser Impfungen wurden erstmals geimpft, viele davon mit dem Johnson & Johnson-Impfstoff, von dem nur eine Dosis erforderlich ist.

Impfen ist das wichtigste Mittel gegen die Pandemie

„Es ist Sommer und manchmal fühlt es sich an, als wäre Corona weit weg. Aber die Pandemie ist noch nicht vorbei – und Impfungen sind weiterhin unser wichtigstes Heilmittel. Mit der Aktionswoche haben wir ein Zeichen gesetzt: Die Impfung schützt vor einem schwierigen Verlauf und hilft uns, den Herbst sicher zu gestalten. Ich bedanke mich bei den zahlreichen engagierten Akteuren, die die Impfung direkt zu den Menschen gebracht haben, die auf den unterschiedlichsten Kanälen für die Impfungen geworben und über Impfungen informiert haben. Damit konnten wir den Abwärtstrend bei den Impfzahlen stoppen und viel mehr Menschen impfen lassen – und wir alle werden auch in den nächsten Wochen unseren vollen Einsatz zeigen“, so Gesundheitsministerin Manne Lucha.

Nach Aussage der vielen Akteure vor Ort wurden die Angebote wohlwollend und dankbar aufgenommen. Die Kampagnen wurden landesweit mit Online-Werbung, Postings in sozialen Medien und Radiospots bekannt gemacht.

„Die Impfung ist nach wie vor unser wichtigstes Mittel zur Bekämpfung der Pandemie – nutzen Sie die Chance: Bis zum 30. Und es gilt immer noch, und jetzt erst recht: Halten Sie durch, Baden-Württemberg! Ich freue mich daher, dass nach der Aktionswoche bis Ende September bereits rund 280 weitere Aktionen stattfinden Website der Impfaktion “DranbleibenBW” wurden eingetragen! Wir werden jetzt wieder mit der Informationskampagne starten und deutlich machen: Die Entscheidung für eine Impfung ist wichtig für den Einzelnen und für die Gesellschaft“, so Lucha weiter.

Erfolgreicher Social Media Auftritt von #dranbleibenBW

Auch im Internet und in den sozialen Medien war die Aktionswoche präsent und sehr erfolgreich. Mit dem Postergenerator Gemeinden, Impfzentren und andere Veranstalter haben mehr als 400 Plakate für Impfkampagnen erstellt. Über 150.000 Menschen informierten sich während der Aktionswoche auf der Kampagnen-Website über Impfangebote im Land. Mehr als 1.000 Akteure des Landes, darunter Kommunen, Vereine und Verbände sowie Bürgerinnen und Bürger, machten mit dem Hashtag #dranbleibenBW online auf die Aktionswoche aufmerksam, die entsprechenden Beiträge wurden über 7.000 Mal geteilt. Auf diese Weise hat die Netzwerk-Community weitere 2,5 Millionen Menschen mit Postings für die Aktionswoche erreicht. Um die jungen Erwachsenen gezielt anzusprechen, wurden auch Anzeigen und Video-Werbung geschaltet Facebook und Instagram geschaltet. Diese authentischen Video-Statements von bereits Geimpften wurden über 5 Millionen Mal angesehen, mehr als 60 Prozent der Nutzer haben sich die Videos bis zum Ende angeschaut. Radiospots zur Aktionswoche liefen bei privaten Radiosendern in Baden-Württemberg, im Onlineradio und auf Spotify, sowie im deutsch-türkischen Rundfunk Metropol FM. Von den sieben Kanälen von RegioTV In Baden-Württemberg wurden vor allem abends drei Testimonial-Videos über 300 Mal ausgestrahlt.

Weitere Aktionen vor Ort in den Sommerferien

Auch über die Aktionswoche hinaus wird es im ganzen Land leicht zugängliche Impfaktionen vor Ort geben, rund um 280 Angebote für den Sommer sind bereits auf der Aktionsseite eingetragen. Rund 40 Impfstellen werden am kommenden Wochenende am Aktionswochenende teilnehmen Impfungen für 12- bis 17-Jährige und ihre Eltern. Außerdem sind in allen Impfstellen Impfungen ohne Termin zu bestimmten Zeiten möglich. Weitere Details zu den einzelnen Aktionen und den jeweiligen Öffnungszeiten finden Sie auf der Website der Impfaktion “DranbleibenBW”. Die Angebote sind nach Postleitzahl und Datum aufgelistet und können so problemlos die nächstgelegene Impfaktion anzeigen. Sie können auch nach Ortsnamen, Postleitzahlen und Schlagworten durchsucht werden.

Wer Wartezeiten in den Impfstellen vermeiden möchte, kann natürlich die Website zur Terminbuchung oder buchen Sie weiterhin einen Termin über die Hotline 116 117.

Fragen und Antworten zur Corona-Impfung in Baden-Württemberg

Weitere Informationen zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Mit unserer Messenger-Dienst Sie erhalten alle Änderungen und wichtige Informationen immer aktuell als Push-Nachricht auf Ihr Handy.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Start des Förderprogramms „Raum gewinnen durch Innenausbau“

Sofortprogramm für Einzelhandel und Innenstädte gestartet

Das Wirtschaftsministerium startet ein umfangreiches Sofortprogramm für Einzelhandel und Innenstädte. Damit schafft das Land ein …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?