Bürgerbusse sorgen für klimafreundliche Mobilität und eine lebendige Gemeinschaft

Bürgerbusse sorgen für klimafreundliche Mobilität und eine lebendige Gemeinschaft

Der Chef des Verkehrsministeriums, Berthold Frieß, würdigte das Engagement der Bürgerbusverbände in Baden-Württemberg. Seit 2013 fördert das Land mit verschiedenen Maßnahmen Bürgerbusverbände, da Bürgerbusse ein klimafreundliches Mobilitätsangebot darstellen und den sozialen Zusammenhalt fördern.

Bürgerbusse befinden sich in Baden-Württemberg, so der Leiter des Verkehrsministeriums, Berthold Friess, ein wichtiges Angebot klimafreundlicher Mobilität und Ausdruck gelebter Gemeinschaft. „Dank des Engagements vieler Ehrenamtlicher in den letzten Jahren konnten viele, vor allem ältere Menschen, ihre Einkäufe erledigen, Verwandte und Freunde besuchen oder kulturelle Veranstaltungen besuchen. Bürgerbusse schließen Lücken im Netz der öffentlicher Verkehr“, sagte Ministerialdirektor Frieß am Sonntag beim Vereinstag des ProBürgerbus Baden-Württemberg eV in Wiernsheim (Enzkreis). Der lokale Bürgerbus WIPS feiert sein zehnjähriges Firmenjubiläum.

Berthold Frieß lobte das Engagement der zahlreichen aktiven Mitglieder der Bürgerbusverbände im Südwesten: „Deshalb fördert das Land diese Mobilitätsangebote seit 2013 mit verschiedenen Maßnahmen. Die für den Klimaschutz dringend notwendige Verkehrswende“ Gründen, wird vorbildlich von den Bürgerbussen unterstützt. Darüber hinaus trägt das Engagement von Ehrenamtlichen in den Bürgerbusverbänden zum gesellschaftlichen Zusammenhalt und Miteinander bei. “

Land unterstützt Bürgerbusse mit Sach- und Geldleistungen

Das Land unterstützt die Bürgerbusse mit finanziellen Förderprogrammen, mit Informationen und Beratung von Nahverkehrsunternehmen Baden-Württemberg (NVBW) sowie in Form von Sachleistungen.

Der Staat bietet Hilfestellung und Orientierung durch Information, Beratung und Gestaltung der rechtlichen Rahmenbedingungen. Zu diesem Zweck wurden in den letzten Jahren verschiedene Aktivitäten gestartet. Mit dem 2018 eingeführten Förderprogramm für die Verwaltungspauschale Betreiber haben die Möglichkeit, Sachkosten, Verwaltungskosten, Gebühren, Aufwendungen für die Ausbildung von Ehrenamtlichen sowie Aufwendungen für Werbung und Öffentlichkeitsarbeit in Höhe von bis zu 1.500 Euro pro Kalenderjahr zu erstatten. Darüber hinaus kann eine einmalige Entschädigung von maximal 2.000 Euro für pandemiebedingte Ausfälle beantragt werden.

Zahlreiche geförderte Mobilitätsangebote

Gefördert werden:

Die differenzierte Strategie hat sich nach den Worten von Abteilungsleiter Frieß bewährt und zu einer starken Zunahme der gemeinsamen Verkehre im Land beigetragen: 2014 waren rund 60 Transporte bekannt, 2021 sind es über 250. Davon rund 30 Prozent sind Bürgerbusse und 37 Prozent sind soziale Bürgerfahrdienste und jeweils 16 Prozent auf Bürgerrufautos und Bürgerautofahrdienste. Die Ministerialdirektorin betonte, dass die Zahl der gemeinsamen Transporte trotz der pandemiebedingten Belastungen weiter zugenommen habe. Die Bürgerbusse sind ein wichtiger Bestandteil des staatlich getriebenen Ausbaus des öffentlichen Personennahverkehrs.

Bürgerbus Baden-Württemberg: Beratung und Unterstützung

Verkehrsministerium: Förderprogramme

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Neue Ausschreibung auf der Strecke Singen - Schaffhausen

Konzept für emissionsfreien Güterumschlag in Reutlingen vorangetrieben

Verkehrsminister Winfried Herrmann hat in Reutlingen einen Förderbeschluss für das Konzept zum Umbau des ehemaligen …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?