Deutschland

Bochum entlässt Trainer nach Bundesliga-Start mit 6 Niederlagen

BOCHUM, Deutschland (dpa) – Bochum hat am Montag Trainer Thomas Reis entlassen, nachdem es mit sechs Niederlagen in Folge in die Bundesliga-Saison gestartet war.

Auch Co-Trainer Markus Gellhaus wurde mit sofortiger Wirkung entlassen. Interimsweise soll Heiko Butscher, Trainer der Bochumer U19, das Amt von Reis übernehmen, teilte der Klub mit.

Die 1:3-Niederlage der Bochumer bei Aufsteiger Schalke am Samstag bewies, dass Reis im letzten Spiel verantwortlich war, fast genau drei Jahre nachdem er die Mannschaft übernommen hatte.

Reis wurde am 6. September 2019 zum Bochumer Trainer ernannt, als die Mannschaft Probleme hatte. Der ehemalige Bochumer Mittelfeldspieler stabilisierte die Mannschaft und führte sie in der folgenden Saison zum Aufstieg als Zweitligameister. Reis habe Bochum in der vergangenen Saison „fast märchenhaft“ gegen den Abstieg geholfen, so der Klub.

„So wunderbar diese Ereignisse auch waren, sie wurden inzwischen von der Realität eingeholt. Nach sechs Spieltagen steht das Team aktuell ohne einen einzigen Punkt da, dem schlechtesten Saisonstart in der Bundesliga-Geschichte des VfL. Die Mannschaft hat sich noch nicht gefunden“, teilte Bochum auf seiner Homepage mit.

Es hieß, „eine gründliche und eingehende Analyse“ sei zu dem Schluss gekommen, „dass ein Managerwechsel notwendig war“.

Bochum steht als nächstes vor harten Spielen gegen Köln, Leipzig und Eintracht Frankfurt.

___

Mehr AP-Fußball: und


Quelle: APNews

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"