Coinbase zeigt, dass das institutionelle Interesse in die Höhe geschossen ist

Bitcoin erreicht diesen Monat zum ersten Mal 40.000 US-Dollar

  • Bitcoin überstieg zum ersten Mal seit Juni die 40.000-Dollar-Marke, ist aber seitdem zurückgekehrt und handelt mit rund 37.000 Dollar.
  • Während Amazon die Akzeptanz von Kryptos möglicherweise die große Ankündigung war, gab es andere bedeutendere Preistreiber.

Bitcoin hat im Juli erstmals die 40.000-Dollar-Marke erreicht. Die Top-Krypto erreichte einen Höchststand von 40.499 USD und setzte sich mit der Dynamik fort, die sie am Wochenende aufgenommen hatte. Seitdem ist es zurückgegangen und wird bei Redaktionsschluss knapp unter 37.000 US-Dollar gehandelt.

Seit Bitcoin am Dienstag unter 30.000 US-Dollar gefallen ist, hat Bitcoin in der vergangenen Woche kontinuierlich zugelegt. Gegen Ende der Woche scheint sich der Ausverkauf, der den Preis von BTC unterdrückt hatte, abgekühlt zu haben und am Sonntag wurde er über 34.000 USD gehandelt. Gestern hat es endlich genug Schwung gewonnen, um über 40.000 US-Dollar zu schießen.

Amazon war laut Analysten einer der großen Faktoren für den Preisanstieg. Der E-Commerce-Riese kündigte an, einen Experten für digitale Währungen an Bord zu holen, was Gerüchte auslöste, dass das Unternehmen sich darauf vorbereitet, Bitcoin-Zahlungen zu akzeptieren. Eine Quelle innerhalb des Unternehmens bestätigte dies sogar CityAM.

In einer gestrigen Erklärung dementierte das Unternehmen jedoch die Gerüchte und erklärte: „Trotz unseres Interesses an dem Weltraum sind die Spekulationen, die über unsere spezifischen Pläne für Kryptowährungen entstanden sind, nicht wahr.“

Es war nicht nur Amazon, das die Bitcoin-Rallye auslöste

Es gab auch andere Faktoren hinter der Preispumpe, stellen Analysten fest. Fawad Razaqzada, Analyst bei ThinkMarkets, glaubt, dass Bitcoin auch auf einen technischen Ausbruch reagiert hat, der mehr Menschen dazu brachte, sich anzusammeln. In einer Notiz am Montag erklärte der Analyst:

Die Preise waren mehrere Wochen lang ins Wanken geraten und als sie vor einigen Tagen endlich über die rückläufige Trendlinie brachen, sahen wir ein paar aufeinanderfolgende „grüne“ oder in meinem Fall weiße Kerzen.

Fawad bezog sich auf den untenstehenden Chart und die Candlestick-Analyse, bei der grüne Kerzen ein positives Momentum anzeigen und rote Kerzen in die entgegengesetzte Richtung weisen. Ihm zufolge gaben grüne Kerzen am Ende des Tages, die darauf hindeuteten, dass der Schlusskurs über dem Eröffnungskurs lag, den Anlegern Hoffnung, dass die Erholung begonnen hatte.

„Es ist klar, dass einige Spekulanten, die sich auf Kursbewegungen verlassen, entschieden haben müssen, dass es der richtige Zeitpunkt war, wieder an Bord zu gehen“, fügte er hinzu. Er glaubt jedoch, dass wir einen klaren Durchbruch über die 40.000-Dollar-Marke (der schattierte Bereich auf dem Chart) schaffen müssen, „um die Tendenz wieder vollständig auf bullish zu kippen“.

Analysten von Fundstrat glauben, dass die Rallye auf Squeeze Play zurückzuführen ist. Insbesondere sie spitz zum Short-Covering, einer Praxis, bei der Händler, die darauf wetten, dass BTC fallen würde, ihre Positionen weiter liquidieren, indem sie mehr Bitcoin kaufen müssen.

„Nach Daten von Skew wurden am Sonntagabend fast 800 Millionen US-Dollar an BTC-Short-Positionen liquidiert“, schrieben sie. Ein Blick auf die Daten von Bybt.com unterstützt ihre Analyse, die zeigt, dass BTC-Positionen in Höhe von 771 Millionen US-Dollar in den 12 Stunden, die am Montag um 12 Uhr Ost endeten, liquidiert wurden. Von diesen Liquidationen stammten 721 Millionen US-Dollar aus Leerverkäufen.

Vijay Ayyar, der Leiter des asiatisch-pazifischen Raums bei Luno Exchange, bekräftigte diese Ansicht: besagt:

Während wir uns nach unten bewegten, häuften sich Shorts, vorausgesetzt, wir strebten ein Minimum von 25.000 US-Dollar an, was allgemein erwartet wurde. Aber dann gab es eine starke Akkumulation im Bereich von 29.000 bis 30.000 US-Dollar, die viele dieser Shorts ahnungslos erfasste und somit zum Aufwärtstrend führte.


Quelle: Crypto-News-Flash.com

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Google gibt eine mehrjährige Partnerschaft mit Dapper Labs bekannt

Google gibt eine mehrjährige Partnerschaft mit Dapper Labs bekannt

Die Partnerschaft ist ein Versuch, den Trend von Blockchain-Projekten zu nutzen, die mit der Unterstützung …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?