Binance Kryptowährungen kaufen

Binance schneidet Hongkonger Benutzer vom Derivatehandel ab

  • Binance Exchange verbietet Hongkong, neben dem Zugriff auf andere Derivateprodukte auf seiner Plattform auch neue Futures-Konten zu eröffnen.
  • Die Börse sieht sich in verschiedenen Teilen der Welt weiterhin mit regulatorischen Herausforderungen konfrontiert, da sie offensichtlich illegale Transaktionen unterstützt.

Die weltgrößte Kryptobörse Binance Holdings Ltd. wird die Eröffnung neuer Terminkonten in Hongkong nicht zulassen. Binance berichtete über diese Entwicklung über Twitter und sagte, dass die Änderung sofort wirksam sei. Binance auf seiner Website veröffentlicht.

Wir werden Benutzer in Hongkong in Bezug auf Derivateprodukte (einschließlich aller Futures-Optionen, Margin-Produkte und Leveraged Tokens) im Einklang mit unserer Verpflichtung zur Einhaltung von Vorschriften einschränken.

Ende Mai hat Hongkong strenge regulatorische Anforderungen für Krypto-Börsen erlassen, die in seiner Gerichtsbarkeit tätig sind. Neue Gesetze verlangen, dass solche Firmen von der Stadtaufsicht zugelassen werden. Auch Börsenplattformen müssen sich an die Regeln zur Bekämpfung der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung halten. Darüber hinaus beschränkte die Regierung die Dienstleistungen der Börse, um nur professionellen Anlegern und nicht Einzelhändlern zu dienen.

Auch über Twitter teilte Binance mit, dass es „die erste große Krypto-Börse ist, die diese Aktion proaktiv ergreift“. Es ist daher wahrscheinlich, dass andere Unternehmen, die dieselben Dienstleistungen anbieten, in Zukunft Maßnahmen ergreifen müssen. Dies kann entweder bedeuten, sich an die Vorschriften der Behörden zu halten oder Dienste einzustellen.

Compliance-Probleme bei Binance

In letzter Zeit war Binance in verschiedene regulatorische Kontroversen in verschiedenen Regionen verwickelt, darunter in den USA, Großbritannien, Malaysia und Thailand. All dies wird gemeldet, weil die Firma einen Grund für die Durchführung illegaler Transaktionen „liefert“. Um im Geschäft zu bleiben, musste das Unternehmen einige seiner „Hochrisikodienste“ einstellen.

Zuletzt hatte Binance angekündigt, den Derivatehandel vom europäischen Markt auszusetzen. Der Shutdown würde nach Angaben des Unternehmens in Deutschland beginnen, bevor er nach Italien und in die Niederlande übergeht. Darüber hinaus kündigte die malaysische Wertpapierkommission die vollständige Einstellung der regionalen Aktivitäten von Binance an. Die Behörden des Landes behaupten, dass Binance in der malaysischen Gerichtsbarkeit tätig geworden sei, ohne zuvor eine staatliche Genehmigung eingeholt zu haben.

Im April warnte die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) Binance vor hohen Bußgeldern. Die Börse bietet, wie die BaFin feststellt, fraktionierte Aktientoken an, ohne den erforderlichen Prospekt bereitzustellen.

Darüber hinaus haben die Aufsichtsbehörden des Vereinigten Königreichs, Japans und der Kaimaninseln die Verbraucher gewarnt, dass Binance nicht berechtigt ist, in diesen Ländern Geschäfte zu tätigen. Auch britische Banken und die SEPA-Eurobank haben Kontoinhabern die Einzahlung von Geld an die Börse gesperrt.

Umwandlung in ein Finanzinstitut

Während Binances neuestes Bewegung neue Verbraucher schützen kann, reflektiert dies eher die staatlichen Razzien gegen Kryptowährungen. Im vergangenen Monat stellte die Börse jedoch auf einer Pressekonferenz fest, dass sie sich von einem Technologie-Startup zu einem Finanzinstitut wandelt. Darüber hinaus versprach Binance, alle diesbezüglichen Lizenzierungsverfahren einzuhalten. CEO Changpeng „CZ“ Zhao sagte damals, dass die Börse „überall“ Lizenzen beantragen werde.

In Bezug auf Hongkong lautete ein Teil der offiziellen Erklärung von Binance:

Benutzer in Hongkong haben eine 90-tägige Nachfrist, um ihre offenen Positionen zu schließen. Während der Nachfrist können keine neuen Positionen eröffnet werden.


Quelle: Crypto-News-Flash.com

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Hacker stiehlt 227 pBTC von pNetwork auf BSC

Hacker stiehlt 227 pBTC von pNetwork auf BSC

Die Plattform hat den Hackern ein Kopfgeld in Höhe von 1.500.000 US-Dollar angeboten, wenn Gelder …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?