Bezirksbeirat Stuttgart-Vaihingen: Schnelltest vor dem Treffen soll die Debatte zum Leben erwecken

Ein freiwilliger Tupfer aus der Nase wie hier auf dem Foto kann auch den Bezirksräten von Vaihinger zeigen, ob sie mit Covid 19 infiziert wurden. Foto: dpa / Sebastian Gollnow

Die Bezirksbeirat von Vaihingen, Christa Tast, bietet Kollegen aller Fraktionen vor der bevorstehenden Sitzung des Bezirksbeirats Korona-Schnelltests an. Da Ursula Rüdenauer (AfD) laut ärztlichem Attest keine Maske tragen darf, gelten strengere Hygienevorschriften.

Vaihingen – Die politische Diskussion, die aufgrund der Koronapandemie unpersönlich geworden ist, sollte wieder zum Leben erweckt werden, lautet das Motto der Bezirksberaterin von Vaihingen, Christa Tast (Grüne). Nach mehreren Online-Sitzungen des Bezirksbeirats werden sie sich am 23. März im Rudi-Häussler-Saal des Gemeindezentrums erneut treffen. In den letzten persönlichen Sitzungen des Gremiums vor der Sperrung scheuten einige Bezirksräte das Infektionsrisiko und blieben zu Hause. Ein Grund war wahrscheinlich, dass die Beraterin Ursula Rüdenauer (AfD) keine Maske trägt. Sie hat ein Zertifikat. Tast bietet ihnen freiwillige Schnelltests an, damit ihre Kollegen aus allen Fraktionen ohne Angst vor Infektionen zu dem Treffen kommen können. Sie trägt die Kosten selbst.

?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Verbotene Corona-Demos in Stuttgart: Strafanzeigen kommen von allen Seiten

Das Ende der Linie in der Hirschstraße: Die Polizei stellt Hunderte von meist maskenfreien Querdenkern …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?