Stuttgart Aktuell

Bewaffneter verschanzt sich in Kirchheim/Teck

Ein 37-jähriger Mann hatte sich nach einem Streit mit Rettungskräften in sein Haus in Kirchheim/Teck verschanzt. Da die Polizei vermutete, dass er eine Schusswaffe hatte, wurden zwei benachbarte Häuser evakuiert. Spezialkräfte nahmen ihn schließlich widerstandslos fest und fanden eine Langwaffe. Er wurde in eine Klinik gebracht und die Ermittlungen dauern an.

Nach einem Streit mit Rettungskräften war der 37-jährige Mann, der laut Polizei vermutlich unter Drogen stand, zurück in sein Haus in Kirchheim/Teck (Kreis Esslingen) gegangen und hatte sich dort verschanzt. Die Polizei vermutete, dass er eine Schusswaffe hatte. Deshalb wurden zwei benachbarte Häuser evakuiert.

Nachdem ein starkes Polizeiaufgebot den Mann nicht zum Reden bringen konnte, drangen schließlich Spezialkräfte in das Haus ein. Der 37-Jährige sei widerstandslos festgenommen und eine Langwaffe gefunden worden, teilte die Polizei mit. Er wurde in eine Klinik gebracht. Die polizeilichen Ermittlungen hierzu dauern an.

Quelle: SWR – Bewaffneter verschanzt sich in Kirchheim/Teck

Siehe auch  Innenminister Thomas Strobl dankt den im Ausland diensthabenden Polizisten

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblocker erkannt

Bitte den Adblocker deaktivieren, um alle Inhalte sehen zu können.
Webdesign Agentur Daniel Wom hat 5,00 von 5 Sternen 51 Bewertungen auf ProvenExpert.com