Soziales

Bericht der Corona-Lenkungsgruppe vom 10.12.2021

Der Lenkungskreis „SARS-CoV-2 (Coronavirus)“ hat sich erneut getroffen. Themen waren die Impfkampagne, die Kontrollen der Corona-Regeln, die Verlegung von Intensivpatienten und aktuelle Erkenntnisse zur Omikron-Variante. Im Januar findet ein wissenschaftlicher Kongress zu Long Covid statt.

das Lenkungsgruppe „SARS-CoV-2 (Coronavirus)“ traf sich am Freitag, 10. Dezember 2021 wieder. Der Leiter des Ministeriums für Soziales und Gesundheit, Professor Uwe Lahl, berichtete über die aktuelle Pandemie-Situation. Die aktuellen stagnieren eher Vorfälle würde möglicherweise darauf hindeuten, dass ein Plateau erreicht ist, aber das ist laut Lahl ohnehin viel zu hoch.

Impfkampagne kommt gut voran

Der Chef des Sozial- und Gesundheitsministeriums kommt mit Impfungen sowohl in der Bundesregierung als auch im Land gut voran. Bei Erstimpfungen in Baden-Württemberg (Stand 09.12.) wurde gerade eine Impfquote von 70 Prozent der Gesamtbevölkerung erreicht und mehr als 20 Prozent haben bereits eine Auffrischimpfung erhalten. In kommunalen Impfstellen, bei den niedergelassenen Ärzten, bei den mobilen Impfteams und bei den Betriebsärzten wird niedrigschwellig geimpft. Bundesweite Impfmöglichkeiten und weitere Informationen zu speziellen Themen wie Kinderimpfung und Schwangerschaft finden Sie unter bleib dran-bw.de.

Kontrollen der Corona-Regeln und 3G-Kontrollen im Nahverkehr

Einhaltung der Corona-Regeln wird regelmäßig im Rahmen von allgemeine Kontrollen sowie Sonderkontrollen und Kontrollaktionen des Polizeipräsidiums überprüft. Die präventive Überwachung der Einhaltung der Corona-Regeln ist eine infektionsschutzrechtliche Aufgabe, für die in Baden-Württemberg grundsätzlich die örtlichen Polizeibehörden zuständig sind. Die örtlichen Polizeibehörden werden von der Landespolizei unterstützt. Ein Vertreter der Landespolizei teilte dem Lenkungskreis mit, dass seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit Corona allein die Landespolizei mehr als 2,15 Millionen Menschen und rund 790.000 Fahrzeuge kontrolliert und 370.000 Verstöße festgestellt habe.

Siehe auch  Zuschuss für das Klärwerk in Bissingen-Nabern

Das Verkehrsministerium berichtete den Teilnehmern, dass die 3G-Implementierung im öffentlichen Personennahverkehr gut und konfliktfrei verlief. Hier werden regelmäßige Stichprobenkontrollen durchgeführt.

Verlegungen von Intensivpatienten

Darüber hinaus informierte das Innenministerium die Mitglieder über den Stand der Intensivkapazitäten im Land. Deutschlandweit wurden bisher insgesamt 94 Personen im Rahmen des sogenannten Kleeblattsystems umgesiedelt, weitere 20 Patienten werden derzeit umgesiedelt. In Baden-Württemberg wurden bereits 15 Intensivpatienten in benachbarte Bundesländer verlegt. Für heute sind drei weitere Umzüge geplant.

Erkenntnisse zur Omikron-Variante

Die Lenkungsgruppe diskutierte auch die neuesten Erkenntnisse zur Omikron-Variante (B1.1.529), die aufgrund wissenschaftlicher Erkenntnisse bereits im Januar die dominierende Variante in Deutschland werden könnte. Zum Landesgesundheitsamt Bisher wurden 23 Omicron-Fälle gemeldet; 13 davon waren Rückkehrer und 14 waren vollständig geimpft. In die weitere Planung werden die neuesten Erkenntnisse zu Infektiosität, Schwere der Erkrankung und Entwicklung in Deutschland einbezogen.

Nationaler wissenschaftlicher Kongress zu Long Covid

Das Symposium soll im Januar 2022 stattfinden und dazu beitragen, den aktuellen Forschungsstand und die bestehenden Versorgungsstrukturen und Aktivitäten einzelner Partner vorzustellen. Ziel ist es, weiteren Forschungsbedarf hinsichtlich der langfristigen und indirekten Folgen einer COVID-19-Erkrankung sowie des Versorgungsbedarfs hinsichtlich der gesundheitlichen Folgen der COVID-19-Pandemie zu identifizieren. Veranstalter sind das Sozialministerium und die Landesärztekammer Sein.

Impfaktion in Baden-Württemberg „stay tunedBW“

Weitere Informationen zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Mit unserer Messenger-Dienst Sie erhalten alle Änderungen und wichtige Informationen immer aktuell als Push-Nachricht auf Ihr Handy.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblocker erkannt

Bitte den Adblocker deaktivieren, um alle Inhalte sehen zu können.