Stuttgart Aktuell

Belarus verbietet DW Belarus als extremistische Organisation

Verbotenes Journalismus: Deutsche Welle in Belarus als extremistisch eingestuft

Belarus hat das regionale Angebot der Deutschen Welle verboten. Das Innenministerium in Minsk hat DW Belarus als extremistische Organisation eingestuft. Peter Limbourg, Intendant der Deutschen Welle, bezeichnete die Vorwürfe als fadenscheinig. Er betonte, dass das Regime in Belarus unabhängige Medien fürchte. Trotz des Verbots sind die belarusischen Angebote der Deutschen Welle weiterhin über YouTube und Telegram abrufbar. DW Russian kann über Facebook, Instagram und X erreicht werden. Es besteht die Gefahr von mehrjährigen Haftstrafen für Personen, die Informationen an die Redaktion weitergeben. Die Maßnahme markiert einen weiteren Schritt der belarusischen Regierung, die Pressefreiheit im Land einzuschränken.

Siehe auch  Tödlicher Angriff auf zwei Polizisten im Kreis Kusel

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"