Stuttgart Aktuell

Beethoven-Haus Kammermusikfest 2024: Musik, Geschichten und Haltung

Exploration des Humanismus durch Musik und Theater - BTHVN WOCHE 2024.

Das Kammermusikfest des Beethoven-Hauses beginnt am 08. Mai, und es sind noch Restkarten für die Musiktheater-Abende am 09. und 10. Mai erhältlich. Das Finale am 11. Mai wird mit einer Wiederentdeckung abgeschlossen. Anlässlich des 200. Jahrestages der Neunten Sinfonie präsentiert Daniel Hope, Präsident des Beethoven-Hauses und künstlerischer Leiter der BTHVN WOCHE, eine Reihe von Konzerten, um Beethovens Vision eines menschlichen und brüderlichen Miteinanders in einer von Krisen geprägten Gegenwart zu reflektieren.

Das zentrale Thema der Veranstaltung ist der Humanismus, dem Daniel Hope in fünf Konzerten nachgeht. Er wird zusammen mit anderen Musikern wie Adrien La Marca, Josephine Knight, Stéphane Logerot und Jacques Ammon auftreten. Die Jubiläumsausgabe der BTHVN WOCHE wurde durch großzügige Förderung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien ermöglicht.

Die beiden Musiktheater-Stücke sind ein Höhepunkt des Festivals. Am ersten Abend, unter dem Motto „Berlin 1938 – Das Schicksalsjahr“, wird die Chronik eines Schicksalsjahres erzählt, das sich vor dem Hintergrund des Zweiten Weltkriegs abspielte. Am zweiten Abend, unter dem Titel „Los Angeles 1943 – Escape to Paradise“, werden Geschichten von Künstlern präsentiert, die während der Nazizeit diskriminiert wurden und in die USA geflüchtet sind.

Die zentrale Frage, ob Musik und Musiker eine kritische Haltung gegenüber den Gefährdungen unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung ausdrücken können, wird in einer Talkrunde mit Daniel Hope und Thomas Hampson am 11. Mai diskutiert. Das Abschlusskonzert am 11. Mai wird mit dem Klavierquartett des jüdischen Komponisten Friedrich Gernsheim aufgeführt, dessen Musik von den Nationalsozialisten verboten wurde.

Das Programm der BTHVN WOCHE sowie Karten für die verschiedenen Veranstaltungen sind online verfügbar. Restkarten für die Konzerte im Kammermusiksaal sind an der Abendkasse erhältlich, während Karten für die Musiktheater-Aufführungen und die Talkrunde im Beethoven-Haus erworben werden können.

Siehe auch  Peter Fox und Reezy veröffentlichen neue Hymne Toast am 3. Mai

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"