Wirtschaft

Baden-Württemberg verzeichnet Solarboom mit Rekord-Zubau von fast 1,9 Gigawatt

Der Ausbau von Photovoltaikanlagen in Baden-Württemberg hat im Jahr 2023 einen neuen Rekord erreicht. Mit einem Zuwachs von fast 1,9 Gigawatt wurde deutlich mehr Solarstromkapazität installiert als in den Vorjahren. Diese Entwicklung ist ein wichtiger Schritt, um die Klimaziele des Landes zu erreichen und langfristig günstigen Strom zu gewährleisten.

Laut der Pressemitteilung des Energieministeriums ist Baden-Württemberg damit auf dem richtigen Weg, seine Klimaschutzziele zu erreichen und gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts zu stärken. Die Energieministerin Thekla Walker betont, dass der Ausbau der Photovoltaik auch für die Unternehmen des Landes zunehmend wichtig wird und regenerative Energieproduktion zu einem entscheidenden Standortfaktor wird. Vor allem der Zuwachs bei Dachanlagen hat maßgeblich zu den guten Ausbauzahlen beigetragen.

Ein besonders erfreuliches Detail ist, dass der Zubau von Photovoltaikanlagen erstmals das vom Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoffforschung (ZSW) festgelegte Ausbauszenario überschritten hat. Dies zeigt, dass Baden-Württemberg beim Ausbau erneuerbarer Energien deutlich Fortschritte macht.

Um den positiven Trend fortzusetzen, ist es jedoch notwendig, den Ausbau der Freiflächen-Photovoltaik weiter voranzutreiben. Die Energieministerin betont die Bedeutung des Solarpakets I, das den Bau und Betrieb von Photovoltaikanlagen entbürokratisieren und den Zubau beschleunigen soll. Zudem wird die Flächensicherung durch Regionen und Kommunen als entscheidend für den weiteren Ausbau der Freiflächen-Photovoltaik angesehen.

Zur besseren Transparenz und Informationsbereitstellung wurde ein neues Dashboard im Daten- und Kartendienst der Landesanstalt für Umwelt (LUBW) eingerichtet. Dieses informiert mit aktuellen Diagrammen über neue Photovoltaikanlagen in Baden-Württemberg, auch nach Landkreisen getrennt, und zeigt auf, wie der Ausbau der Photovoltaik auf Gebäuden und auf Freiflächen vorankommt.

Der Rekordausbau von Photovoltaikanlagen in Baden-Württemberg ist ein wichtiger Schritt im Kampf gegen den Klimawandel und zeigt, dass das Land auf dem richtigen Weg ist, seine Energieversorgung nachhaltig und zukunftsorientiert zu gestalten. Die Schaffung von Anreizen und Rahmenbedingungen für den weiteren Ausbau erneuerbarer Energien wird daher entscheidend sein, um diese positive Entwicklung fortzusetzen.

Siehe auch  Bundesstipendien für Künstler in Italien und Frankreich: Bewerbungsfrist bis Januar 2024

Alexander Schneider

Alexander Schneider ist ein erfahrener Journalist aus Stuttgart, der sich auf Politik und Wirtschaft spezialisiert hat. Er hat Politikwissenschaften und Betriebswirtschaft an der Universität Hohenheim studiert und ist seitdem als Autor und Analyst für verschiedene regionale und überregionale Medien tätig. Alexander ist Mitglied des Verbands der Wirtschaftsjournalisten und hat bereits mehrere Auszeichnungen für seine tiefgründigen Analysen und investigativen Recherchen erhalten. In seiner Freizeit engagiert er sich in lokalen politischen Initiativen und ist ein begeisterter Anhänger des VfB Stuttgart.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"