Bildung & Wissenschaft

Baden-Württemberg unterstützt Schulträger mit 172 Millionen Euro für Schulbauprojekte

Baden-Württemberg unterstützt Schulträger beim Bau und Sanierung von Schulgebäuden mit 172 Millionen Euro

Das Land Baden-Württemberg hat angekündigt, die Schulträger in diesem Jahr mit 172 Millionen Euro beim Bau und der Sanierung von Schulgebäuden zu unterstützen. Die Förderung soll den steigenden Baukosten Rechnung tragen und außerdem zusätzliche Zuwendungen für auswärtige Schülerinnen und Schüler bieten. Die Förderung des Schulbaus ist eine wichtige Aufgabe der Schulträger, und das Land Baden-Württemberg will nun verstärkt Verantwortung übernehmen, um die Städte und Gemeinden in ihrer Aufgabe zu unterstützen.

Die Kostenrichtwerte für die Förderung werden zum 1. Januar 2024 um gut ein Drittel angehoben, um den gestiegenen Baukosten gerecht zu werden. Auch die Zuwendungen für auswärtige Schülerinnen und Schüler werden ab 2025 erhöht. Diese Maßnahmen werden in einer aktualisierten Verwaltungsvorschrift Schulbauförderung festgehalten, die vom Kultus-, Finanz- und Innenministerium verabschiedet wurde.

In diesem Jahr fließen fast 91 Millionen Euro in 133 Sanierungsmaßnahmen, gut 76 Millionen in 49 Schulbaumaßnahmen und knapp fünf Millionen in 18 Maßnahmen für den Ganztagsausbau. Die Ministerin für Kultus, Jugend und Sport, Theresa Schopper, betonte die Bedeutung angemessener Schulgebäude für die Lernumgebung der Schülerinnen und Schüler und freut sich, dass die Landesmittel dazu beitragen, den Zustand der Schulgebäude zu verbessern und an die aktuellen pädagogischen Anforderungen anzupassen.

Die Verwaltungsvorschrift Schulbauförderung beinhaltet auch die Anhebung der Kostenrichtwerte für die Landeszuwendungen um 35 Prozent sowie die Erhöhung des zusätzlichen Geldes für Städte und Gemeinden, deren Schulen zu mehr als zehn Prozent von Schülerinnen und Schülern aus Umlandkommunen besucht werden. Diese sogenannten Auswärtigenzuschläge werden ebenfalls erhöht, um den Wünschen der kommunalen Partner nachzukommen.

Siehe auch  Tourismustag 2022 unter dem Titel „Tourismus.Bewusst.Stärken“

Die Investitionen in Schulen tragen nicht nur zur Verbesserung der Bildungsinfrastruktur bei, sondern auch zur Schaffung von energetischeren und moderneren Schulgebäuden, die den Anforderungen des modernen Unterrichts gerecht werden. Die Förderung des Schulbaus in Baden-Württemberg ist daher ein wichtiger Schritt, um die Qualität der Bildung zu verbessern und die Schulen zu einem noch lebenswerteren Ort für Schülerinnen und Schüler zu machen.

Alexander Schneider

Alexander Schneider ist ein erfahrener Journalist aus Stuttgart, der sich auf Politik und Wirtschaft spezialisiert hat. Er hat Politikwissenschaften und Betriebswirtschaft an der Universität Hohenheim studiert und ist seitdem als Autor und Analyst für verschiedene regionale und überregionale Medien tätig. Alexander ist Mitglied des Verbands der Wirtschaftsjournalisten und hat bereits mehrere Auszeichnungen für seine tiefgründigen Analysen und investigativen Recherchen erhalten. In seiner Freizeit engagiert er sich in lokalen politischen Initiativen und ist ein begeisterter Anhänger des VfB Stuttgart.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"