Baden-Württemberg und Hessen kooperieren bei Cybersicherheit

Baden-Württemberg und Hessen kooperieren bei Cybersicherheit

Baden-Württemberg und Hessen haben eine Kooperation zur Stärkung der Cybersicherheit vereinbart. Ziel der Kooperation ist es, die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit in allen Fragen der Cybersicherheit zu intensivieren.

Hessen und Baden-Württemberg werden beim Thema Cybersicherheit künftig noch enger zusammenarbeiten. Die Innenminister Thomas Strobl und Peter Beuth haben dies mit einer Kooperationsvereinbarung zur Erhöhung der Cybersicherheit zwischen den Ländern Baden-Württemberg und Hessen schriftlich erklärt.

„Cyberangriffe machen nicht an Landesgrenzen halt. Dieser Herausforderung stellen wir uns daher mit der Vernetzung der Expertise in beiden Ländern. Neben den bereits bestehenden guten Kontakten wollen wir die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit in allen Fragen der Cybersecurity weiter intensivieren. Cybersicherheit ist einer der Schlüsselfaktoren für eine erfolgreiche Digitalisierung und den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes. Die Corona-Pandemie zeigt uns, wie wichtig digitale Anwendungen sind, um eine solche Situation zu bewältigen. Gleichzeitig werden wir durch die zunehmende Digitalisierung angreifbarer“, erklärte Thomas Strobl, stellvertretender Ministerpräsident und Innenminister für Digitalisierung und Kommunen in Baden-Württemberg, anlässlich der Unterzeichnung.

„Aufgrund der beschleunigten Digitalisierung hat das Thema Cybersicherheit in vielen Behörden und staatlichen Einrichtungen zunehmend an Bedeutung gewonnen, wie die jüngsten Cyberangriffe belegen. Cybersecurity ist heute mehr denn je ein Eckpfeiler der öffentlichen Sicherheit und gerät daher zunehmend in den Fokus der Sicherheitsbehörden. Die Cybersicherheit wird nicht zuletzt durch die zunehmende Agilität und Professionalität von Angreifern im Cyberspace bedroht. Um diese Angriffe effizient abzuwehren, ist eine Vernetzung unserer beiden Länder im Bereich Cybersecurity sinnvoll und notwendig“, sagte Peter Beuth, Minister des Innern und für Sport in Hessen.

Gemeinsam mit Partnern Cybersicherheit vorantreiben

Mit der Gründung der Hessen CyberCompetenceCenter (Hessen3C) und der Agentur für Cybersicherheit Baden-Württemberg (CSBW) Beide Landesregierungen haben bereits zukunftsweisende, vergleichbare und innovative Strukturen geschaffen, um den Gefahren des Netzes zu begegnen. Die gewonnenen Erfahrungen, das Know-how sowie Ideen und Konzepte sollen nun zwischen den Ländern ausgetauscht und gemeinsam in die Praxis umgesetzt werden. Auf diese Weise harmonieren die Ziele beider Institutionen in hohem Maße miteinander. Als Handlungsfelder benennt die Kooperationsvereinbarung einen intensiveren Wissens- und Wissenstransfer in grenzüberschreitenden Cyber-Situationen, die Weiterbildung von Cybersecurity-Experten sowie die Beratung und Unterstützung bei strategischen Fragestellungen und operativen Anforderungen.

Hessen und Baden-Württemberg verfolgen das gleiche Ziel: Beide Länder teilen die Überzeugung, dass Cybersicherheit ganzheitlich gedacht und umgesetzt werden sollte. Eine umfassende und dennoch sichere Digitalisierung unserer Gesellschaft kann nur durch die Vernetzung der relevanten Akteure und eine zentrale Koordinierungsstelle in den Ländern erreicht werden. „Wir müssen den Cyberspace in allen Lebensbereichen und seine Nutzung für jeden Einzelnen so sicher wie möglich machen. Land, Kommunen, Wirtschaft, Wissenschaft, Bürger müssen Vertrauen in die Digitalisierung haben“, betonte Minister Thomas Strobl.

Der hessische Partner ist das CyberCompetenceCenter

Hessen3C, gegründet 2019, ist das zentrale Kompetenzzentrum für interdisziplinäre Zusammenarbeit und institutionalisierte Zusammenarbeit zwischen den Landesbehörden in Hessen. Ihre Aufgabe ist es, die Sicherheit der Informationstechnologie im Land zu erhöhen, cyberspezifische Bedrohungen abzuwehren, die Effizienz der Bekämpfung von Cyberkriminalität zu steigern und Synergien zu schaffen. „Hessen3C ist die zentrale Cybersecurity-Einheit in unserem Bundesland. In einer zunehmend vernetzten virtuellen Welt sind wir auf reaktionsschnelle und anpassungsfähige Einheiten angewiesen, die Bedrohungen frühzeitig erkennen, abwehren und dazu beitragen, die Handlungsfähigkeit des Staates und die öffentliche Sicherheit zu erhalten“, erklärt Minister Peter Beuth.

Baden-Württemberg setzt auf die Agentur für Cybersicherheit

Die Agentur für Cybersicherheit Baden-Württemberg ist die zentrale Koordinierungs- und Meldestelle des Landes und vernetzt Land, Verwaltungen, Kommunen, Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung im Bereich Cybersicherheit. Die Cybersicherheitsbehörde Baden-Württemberg ist das Herzstück der neuen Cybersicherheitsarchitektur des Landes, die im Februar 2021 mit Inkrafttreten des „Gesetzes zur Verbesserung der Cybersicherheit“ ins Leben gerufen wurde. Die Behörde soll im Laufe des Jahres 2022 einsatzbereit sein.

„Mit der jetzt getroffenen Vereinbarung schaffen Baden-Württemberg und Hessen die Basis für eine erfolgreiche grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Damit setzen wir ein starkes Signal zur Verbesserung der Cybersicherheit in beiden Ländern. Ziel dieser Vereinbarung ist es, Synergien zu nutzen und unsere Kräfte zu bündeln. Wir beginnen daher mit der gegenseitigen Beobachtung durch die beiden Cybersicherheitseinheiten. Die Hessen3C wird mit einem Besuch beim CSBW im Spätherbst ihren ersten Aufschlag machen“, erklärten die Minister der beiden Bundesländer abschließend.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Deutscher Master in Forschung und Entwicklung

Deutscher Master in Forschung und Entwicklung

Ein Drittel der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten kam 2019 aus Baden-Württemberg. Damit ist der Südwesten weiterhin …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?