Walker nimmt an digitaler Veranstaltung zum Thema Windenergie teil

Baden-Württemberg übertrifft Klimaschutzziel für 2020

Nach einer Schätzung des Statistischen Landesamtes sind die CO2-Emissionen in Baden-Württemberg gegenüber 1990 um 26,8 Prozent gesunken. Damit wurde das Klimaschutzziel für 2020 übertroffen. Um den CO2-Ausstoß dauerhaft zu reduzieren, wurde in der Novelle des Klimaschutzgesetzes beschlossen, bis 2040 klimaneutral zu werden.

Das Land Baden-Württemberg hat seine selbstgesteckten Klimaziele für 2020 erreicht. Das geht von Anfang an Abschätzung der Entwicklung der Treibhausgasemissionen die das Statistische Landesamt am Mittwoch, 14. Juli. veröffentlicht.

in dem Klimaschutzgesetz 2013 Baden-Württemberg hatte sich zum Ziel gesetzt, die Treibhausgasemissionen bis 2020 um mindestens 25 Prozent gegenüber dem Referenzjahr 1990 zu reduzieren.

„Dieses Ziel haben wir 2020 erreicht und sogar übertroffen“, sagte Umweltministerin Thekla Walker. Gegenüber 1990 sind die Emissionen um insgesamt 26,8 Prozent gesunken. „Das ist aber nur ein Zwischenziel und motiviert uns, das zu tun Klimaschutz noch härter zu pushen und unsere Ziele zu verschärfen. “

Klimaneutralität bis 2040

Der Umweltminister hat das gerade als Beispiel genannt Neufassung des Klimaschutzgesetzes (PDF) des Landes, das an diesem Donnerstag von den Regierungsfraktionen in den Landtag eingebracht wird. „Unter anderem haben wir sie dort Photovoltaik-Pflicht bei Wohnungsneubauten und bei grundlegenden Dachsanierungen eins “, erklärte Minister Walker. Zudem strebt das Land bis 2040 Klimaneutralität an. Zehn Jahre früher als bisher geplant.

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes werden die Kohlendioxid-(CO2)-Emissionen in Baden-Württemberg im Jahr 2020 knapp 65,2 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente betragen. Damit waren die Treibhausgasemissionen um 6,2 Millionen Tonnen oder 8,7 Prozent geringer als im Jahr 2019.

Den Ausbau erneuerbarer Energien fördern

Die Entwicklung der Emissionen im Jahr 2020 war jedoch dadurch gekennzeichnet, dass die Corona-Pandemie weniger CO verursachte2 ausgegeben wurde. Dieser Corona-Effekt hat die positive Entwicklung der letzten Jahre verstärkt und dazu geführt, dass das Land das Klimaschutzziel inzwischen erreicht hat.

“Es geht jetzt darum, dass wir diese Erfolge nicht verspielen und die Treibhausgasemissionen im Land dauerhaft reduzieren”, sagte Walker. Umso wichtiger sind die Vorgaben und Maßnahmen des Klimaschutzgesetzes. „Wir müssen das Land erweitern“ erneuerbare Energien vorantreiben und zeigen, dass auch ein Industriestandort wie Baden-Württemberg vom Klimaschutz profitiert. “

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Einweihung der vierten Reinigungsstufe im Klärwerk Tübingen

Einweihung der vierten Reinigungsstufe im Klärwerk Tübingen

Im Klärwerk Tübingen wurde die vierte Reinigungsstufe eingeweiht. Mit dieser hochwertigen Technologie können sogar Medikamente, …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?