Bildung & Wissenschaft

Baden-Württemberg triumphiert in der Exzellenzstrategie: 10 von 41 Clusterskizzen kommen aus dem Land.

Baden-Württemberg auf dem Weg zu neuen Exzellenzclustern

Im Rahmen der Exzellenzstrategie zählt Baden-Württemberg zu den Gewinnern der Vorrunde, in der nun zum Vollantrag aufgeforderten Clusterskizzen kommen zehn aus dem Bundesland. Dies ist ein bedeutender Etappensieg für die Landesuniversitäten. Besonders erfolgreich ist die Universität Tübingen, die mit sechs ausgewählten Skizzen in der aktuellen Exzellenzrunde sehr erfolgreich ist.

Die Bedeutung dieser Entwicklung unterstreicht Wissenschaftsministerin Petra Olschowski: „Der Wissenschaftsstandort Baden-Württemberg ist und bleibt herausragend. Im harten Wettbewerb um neue Exzellenzcluster haben unsere Landesuniversitäten einen bedeutenden Etappensieg errungen: Für zehn neue Cluster dürfen unsere Forschenden nun ihre Vollanträge stellen. Auch die zwölf bereits bestehenden Exzellenzcluster bewerben sich um die Fortsetzung ihrer Förderung. Dieses Zwischenergebnis ist ein weiterer eindrucksvoller Beleg für Baden-Württembergs Forschungsstärke.“

Mit ihren Antragsskizzen waren die Landesuniversitäten Freiburg, Heidelberg, Hohenheim, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), sowie die Universitäten Stuttgart, Tübingen und Ulm erfolgreich. Fünf Cluster kommen aus den Naturwissenschaften, jeweils zwei aus den Geistes- und Lebenswissenschaften, und eines widmet sich speziell dem Bereich Künstliche Intelligenz.

Wissenschaftsministerin Petra Olschowski kündigte an, dass das Wissenschaftsministerium eine Anschubfinanzierung von insgesamt acht Millionen Euro für die Erarbeitung der Vollanträge oder Fortsetzungsanträge zur Verfügung stellt. Dies zeigt das Engagement des Landes zur Unterstützung der Universitäten auf dem Weg zu neuen Exzellenzclustern.

In der aktuellen Förderperiode 2019 bis 2026 ist Baden-Württemberg mit vier von bundesweit zehn Exzellenzuniversitäten und dem Berliner Exzellenzverbund das erfolgreichste Bundesland. Von den derzeit 57 Exzellenzclustern bundesweit sind alleine zwölf in Baden-Württemberg angesiedelt. Alle diese Exzellenzcluster sind weiterhin mit im Rennen und werden einen Fortsetzungsantrag (zum Teil im Verbund) stellen.

Siehe auch  Baden-Württemberg und Ontario erneuern Partnerschaft

Die Exzellenzstrategie ist ein Bund-Länder-Programm zur Förderung von Spitzenforschung an deutschen Universitäten. Ihre Ziele sind die Erhöhung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit und Sichtbarkeit des Wissenschaftsstandorts Deutschlands, die Schärfung der Profile der Universitäten und die verstärkte Kooperation im Wissenschaftssystem.

Mit diesem Zwischenerfolg auf dem Weg zu neuen Exzellenzclustern gratuliert Ministerin Olschowski den Universitäten und Forschenden und drückt für die nächste Runde die Daumen.

Alexander Schneider

Alexander Schneider ist ein erfahrener Journalist aus Stuttgart, der sich auf Politik und Wirtschaft spezialisiert hat. Er hat Politikwissenschaften und Betriebswirtschaft an der Universität Hohenheim studiert und ist seitdem als Autor und Analyst für verschiedene regionale und überregionale Medien tätig. Alexander ist Mitglied des Verbands der Wirtschaftsjournalisten und hat bereits mehrere Auszeichnungen für seine tiefgründigen Analysen und investigativen Recherchen erhalten. In seiner Freizeit engagiert er sich in lokalen politischen Initiativen und ist ein begeisterter Anhänger des VfB Stuttgart.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"