Bildung & Wissenschaft

Baden-Württemberg setzt auf Digitalisierung im Bildungsbereich – Highlights der LEARNTEC 2024

Das Land Baden-Württemberg präsentiert vom 4. bis 6. Juni aktuelle Digital-Themen auf der Bildungsmesse LEARNTEC 2024 in Karlsruhe. Die Digitalisierung im Bildungsbereich hat für die Landesregierung ein hohen Stellenwert, da digitale Kompetenzen und Künstliche Intelligenz längst Teil des Schulalltags sind.

Das Kultusministerium wird auf der LEARNTEC vertreten sein und zentrale Themen wie die digitale Bildungsplattform SCHULE@BW, das Innovationsprogramm Digitale Schule und den Künstlichen Intelligenz (KI)-Chatbot fAIrChat präsentieren. Staatssekretärin Sandra Boser betont die Bedeutung der Messe, da digitale Transformation, digitale Kompetenz und Künstliche Intelligenz untrennbar mit der Schule und dem Schulalltag verbunden sind.

Besucher der Messe haben die Möglichkeit, sich an den drei Messetagen am Stand des Kultusministeriums über aktuelle digitale Themen im Schulbereich zu informieren und mit den Mitarbeitern des Ministeriums sowie des Zentrums für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) ins Gespräch zu kommen.

Staatssekretärin Boser wird auch an einem Vernetzungstreffen im Bereich Bildungsmedien teilnehmen, bei dem Start-Ups sich mit Schulträgern, Gleichgesinnten und Experten austauschen können. Die Veranstaltung soll jungen Unternehmen aus dem Bereich der Bildungsmedien eine Plattform bieten, um Ideen und Impulse für die Gestaltung der Digitalisierung im Bildungsbereich zu geben.

Die LEARNTEC findet vom 4. bis 6. Juni 2024 in der Messe Karlsruhe statt, wo das Kultusministerium mit einem Stand vertreten sein wird. Die zentralen Themen am Stand umfassen unter anderem die Digitalisierungs-Strategie an öffentlichen Schulen in Baden-Württemberg, die digitale Bildungsplattform, das Innovationsprogramm Digitale Schule und fAIrChat.

Die Präsentation und Diskussion dieser digitalen Themen auf der LEARNTEC 2024 zeigt, dass das Land Baden-Württemberg den digitalen Wandel im Bildungsbereich aktiv vorantreibt. Durch den Austausch mit verschiedenen Akteuren und dem Fokus auf Innovationen im Bereich der Bildungsmedien werden neue Impulse für die zukünftige Gestaltung von Schule und Unterricht gesetzt.

Siehe auch  Fordern Sie Wahlen und Informationen vom regionalen Rückkehrer an

Alexander Schneider

Alexander Schneider ist ein erfahrener Journalist aus Stuttgart, der sich auf Politik und Wirtschaft spezialisiert hat. Er hat Politikwissenschaften und Betriebswirtschaft an der Universität Hohenheim studiert und ist seitdem als Autor und Analyst für verschiedene regionale und überregionale Medien tätig. Alexander ist Mitglied des Verbands der Wirtschaftsjournalisten und hat bereits mehrere Auszeichnungen für seine tiefgründigen Analysen und investigativen Recherchen erhalten. In seiner Freizeit engagiert er sich in lokalen politischen Initiativen und ist ein begeisterter Anhänger des VfB Stuttgart.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"