Wirtschaft

Baden-Württemberg präsentiert sich auf der Arab Health Messe in Dubai mit vielen Ausstellern

Baden-Württemberg präsentiert sich mit einem eigenen Gemeinschaftsstand auf der Arab Health, der weltweit zweitgrößten Fachmesse für Gesundheit und Medizin, in Dubai. Das Bundesland ist mit insgesamt 96 Unternehmen, davon 47 am Gemeinschaftsstand des Landes, der am stärksten vertretene Aussteller auf der Messe.

Staatssekretär Dr. Patrick Rapp ist in die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) gereist, um baden-württembergische Aussteller auf der Arab Health zu besuchen. Er betont die Bedeutung der VAE als Drehscheibe im internationalen Handel, insbesondere im Bereich der Medizintechnik. Die geplanten Investitionen der Regierungen in neue Krankenhäuser und Kliniken sowie eine steigende Nachfrage nach gesundheitsbezogenen Produkten und Dienstleistungen eröffnen für baden-württembergische Unternehmen aussichtsreiche geschäftliche Chancen.

Die große Präsenz aus Baden-Württemberg stärkt das Image des Landes als führenden Standort für medizinische Expertise, Forschung und Innovation. Die Unternehmen haben auf der Arab Health die Möglichkeit, neueste medizinische Innovationen, Technologien und Forschungsergebnisse einem internationalen Publikum vorzustellen und Partnerschaften für künftige Entwicklungen zu schließen.

Des Weiteren plant Staatssekretär Dr. Patrick Rapp, am 30. Januar 2024 nach Abu Dhabi zu reisen, um politische Gespräche zur wirtschaftlichen Zusammenarbeit in den Bereichen Energie, Wasserstoff und Gesundheitsversorgung zu führen.

Die Arab Health ist die führende internationale Veranstaltung der Gesundheitswirtschaft in der MENA-Region (Mittlerer Osten und Nordafrika) – einem der am schnellsten wachsenden und lukrativsten Gesundheitsmärkte der Welt. Die Messe deckt die gesamte Bandbreite der Branche von Arzneimitteln, Diagnostika, Elektromedizin, Medizintechnik bis Pharmazeutika ab.

Die VAE sind für die baden-württembergische Wirtschaft weiterhin der wichtigste Exportmarkt in der arabischen Welt und liegen auf Platz 33 der baden-württembergischen Ausfuhrländer weltweit. Die Ausfuhren nach VAE beliefen sich im Jahr 2022 auf 1,18 Milliarden Euro und machen rund 15,6 Prozent am Bundesexport aus. Neben den USA ist Deutschland der führende Medizintechniklieferant auf dem VAE-Markt.

Siehe auch  Land verlängert fiktiven Unternehmerlohn bis Jahresende

Die Teilnahme an der Arab Health stellt somit für die baden-württembergischen Unternehmen eine wichtige Möglichkeit dar, sich auf einem internationalen Markt zu präsentieren und Geschäftsmöglichkeiten in einem der am schnellsten wachsenden Gesundheitsmärkte der Welt zu erkunden.

Alexander Schneider

Alexander Schneider ist ein erfahrener Journalist aus Stuttgart, der sich auf Politik und Wirtschaft spezialisiert hat. Er hat Politikwissenschaften und Betriebswirtschaft an der Universität Hohenheim studiert und ist seitdem als Autor und Analyst für verschiedene regionale und überregionale Medien tätig. Alexander ist Mitglied des Verbands der Wirtschaftsjournalisten und hat bereits mehrere Auszeichnungen für seine tiefgründigen Analysen und investigativen Recherchen erhalten. In seiner Freizeit engagiert er sich in lokalen politischen Initiativen und ist ein begeisterter Anhänger des VfB Stuttgart.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"