Regierung BW

B 10: Wartungsarbeiten an der Behelfsbrücke bei Vaihingen an der Enz (Landkreis Ludwigsburg)

Das Regierungspräsidium Stuttgart führt seit Anfang September 2019 Arbeiten zum Ersatzneubau der Enzbrücke Egelsee bei Vaihingen an der Enz durch. An der Behelfsbrücke im Zuge der B 10 bei Vaihingen/Enz, die seit September 2016 in Betrieb ist, waren auf Grund des unerwarteten Anstiegs des Schwerlastverkehrs bereits an einem Wochenende im Mai Wartungsarbeiten erforderlich, um die Verkehrssicherheit weiter zu gewährleisten. Wie bereits in der damaligen Pressemitteilung angekündigt konnten nicht alle erforderlichen Wartungsarbeiten an einem Wochenende durchgeführt werden, sodass ein weiteres Wochenende für die Durchführung der restlichen Wartungsarbeiten erforderlich ist.

Für diese Wartungsarbeiten muss die B 10 im Bereich der Behelfsbrücke voll gesperrt werden. Die erste Vollsperrung beginnt am Samstag, 22. August, 6:00 Uhr morgens, und dauert voraussichtlich bis Sonntag, 23. August, gegen 23:00 Uhr abends, an.

Der Verkehr wird über die Anschlussstellen Vaihingen Mitte und Vaihingen Ost (Vaihinger Eck) in beide Fahrtrichtungen durch die Innenstadt von Vaihingen an der Enz geführt und ist entsprechend ausgeschildert. Die Zufahrt zum Sportgelände und zur Sportgaststätte am Unteren Egelsee erfolgt über die Walter-de-Pay Straße, die derzeit für den Verkehr freigegeben ist. Ab Montag, 24. August, wird die Walter-de-Pay Straße im Bereich der Brücke für den Abbau des Traggerüsts wieder für alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer gesperrt und über die ausgeschilderte Behelfszufahrt umgeleitet. Die Beschilderung am Beginn der Walter-de-Pay Straße ist zu beachten.

Der Verkehr wird nach den Wartungsarbeiten wie bisher einspurig mit Ampelregelung über die Behelfsbrücke geführt. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt nach wie vor 50 Stundenkilometer und für LKW 30 Stundenkilometer.

Der Ersatzneubau der Egelseebrücke wird voraussichtlich bis Ende des Jahres fertiggestellt, sodass nach Durchführung der Straßenbauarbeiten in den Anschlussbereichen der Verkehr Anfang des Jahres 2021 über die neue Brücke geleitet werden kann. Anschließend wird die Behelfstrasse bis Mitte 2021 wieder rückgebaut.

Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sowie alle betroffenen Anliegerinnen und Anlieger um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen.

Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der momentanen Verkehrslage.

Quelle: Regierungspräsidium Baden-Württemberg

Klicken Sie auf Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>
Nach Oben