Regierung BW

B 10: Fahrbahndeckenerneuerung des Verflechtungsstreifens von der Anschlussstelle (AS) Deizisau bis zur Ausfädelspur der B 313

​Das Regierungspräsidium Stuttgart führt von Freitag, 14. August 2020, bis voraussichtlich Samstag, 29. August 2020, die geplante Sanierung des Verflechtungsstreifens der B 10 zwischen der AS Deizisau bis zur Ausfädelspur der B 313 in Fahrtrichtung Wendlingen durch. Im Zuge der Maßnahme werden die Asphaltdeck-, Asphaltbinder- und Asphalttragschicht des Fahrstreifens über eine Länge von ungefähr 400 Metern erneuert. Die beiden Fahrstreifen der B 10 in Fahrtrichtung Göppingen werden über die Bauzeit lediglich verengt. Die Auffahrt auf die B 313 in Fahrtrichtung Wendlingen wird weiterhin möglich sein.

Ein Verflechtungsstreifen besteht immer nur zwischen zwei Anschlussstellen (AS). Verflechtungsstreifen bedeutet, dass Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer, die an einer Anschlussstelle auf die Bundesstraße auffahren, ohne die Spur zu wechseln auf dem sogenannten Verflechtungsstreifen weiterfahren können, um an der nächsten Anschlussstelle von der Bundesstraße wieder abzufahren. Er verbindet entsprechend den Beschleunigungsstreifen der einen Anschlussstelle mit dem Verzögerungsstreifen der anderen Anschlussstelle.

Der Bund investiert mit dieser Maßnahme rund 200.000 Euro in den Erhalt der Infrastruktur.

Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der momentanen Verkehrslage.

 

Quelle: Regierungspräsidium Baden-Württemberg

Klicken Sie auf Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>
Nach Oben