Jahrestag des Angriffs auf die Synagoge in Halle

Ausstellung “Gurs 1940” in der Württembergischen Staatsbibliothek

Die Ausstellung „Gurs 1940“ ist ab dem 11. Mai in der Württembergischen Staatsbibliothek zu sehen. Die Ausstellung konzentriert sich auf die Deportation der jüdischen Bevölkerung aus Südwestdeutschland nach Südfrankreich vor 80 Jahren.

Vom 11. Mai 2021 bis 18. Juli 2021 ist die Ausstellung “Gurs 1940” in der Württembergische Staatsbibliothek (WLB) um zu sehen. Die von den Bundesländern Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Saarland in Auftrag gegebene Ausstellung sowie das Auswärtige Amt befasst sich mit der Deportation von über 6.500 Juden aus dem badischen Landesteil und der damaligen Saar-Pfalz in das Lager „Gurs“ in der Fuß der französischen Pyrenäen. Viele Deportierte starben dort oder später in den Vernichtungslagern in Osteuropa. Die Deportationen am 22. und 23. Oktober 1940 waren eine der ersten systematischen Deportationen der Nationalsozialisten.

Die Ausstellung mit 28 Tafeln wurde von der Gedenk- und Bildungsstätte “Haus der Wannsee-Konferenz” erstellt in Berlin. Deutsche und französische Historiker beschäftigen sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit den Deportationen, der Interaktion zwischen der kaiserlichen Regierung und dem Vichy-Regime, aber auch mit der Auseinandersetzung mit der Nachkriegszeit und der heutigen Erinnerungspolitik. Alle Boards sind in Deutsch und Französisch. Die Ausstellung ist derzeit in vielen Städten im Südwesten Deutschlands, aber auch in Frankreich zu sehen.

Die Eröffnung wird als Live-Stream übertragen

Aufgrund der Pandemie kann die Eröffnung am 10. Mai 2021 um 19 Uhr nur virtuell stattfinden. Die gemeinsame Veranstaltung von Israelitische Religionsgemeinschaft Württemberg (IRGW), WLB und Kulturministerium werden zur Württembergischen Staatsbibliothek Liveübertragung.

Die Redner sind Professor Barbara Traub (IRGW) und die französische Generalkonsulin Catherine Veber, Staatssekretärin Volker Schebesta und der Direktor der WLB Dr. Rupert Schaab. Der Historiker Roland Paul berichtet über den aktuellen Forschungsstand. Ein Rundgang durch die Ausstellung wird unter anderem in Videoaufnahmen gezeigt.

Württembergische Staatsbibliothek: Gurs 1940 – Deportation und Mord an südwestdeutschen Juden

Gurs 1940

Pressemitteilung vom 19. März 2021: Ausstellung zur Deportation südwestdeutscher Juden

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Weitere sechs Millionen Euro Nothilfe für Sportvereine

Über 13 Millionen Euro für 84 kommunale Sportstättenbauprojekte

Das Land fördert 84 kommunale Sportstättenbauprojekte mit über 13 Millionen Euro. Im Jahr 2021 könnten …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?