Ausgezeichnet als Botschafter der Freude des Landes 2021

Ausgezeichnet als Botschafter der Freude des Landes 2021

Anlässlich des 9. Genussgipfels „Genuss zwischen Digital und Analog – Neustart aus der Krise!?“ wurden die Genussbotschafter des Landes 2021 geehrt. Sie stärken das Profil des Genusslandes Baden-Württemberg und entwickeln es weiter.

“Wer selbst „Baden-Württembergischer Genussbotschafter“ nennen darf, leistet einen hervorragenden Beitrag zur Stärkung, Weiterentwicklung und Präsentation des vielfältigen Profils der Genussregion Baden-Württemberg. Die diesjährigen Gewinner stehen für eine Esskultur, die Qualität und Genuss zusammenbringt, sie leben Regionalität, stehen aufgrund ihrer Wurzeln und Geschichte für Serviceverständnis und regionale Wertschöpfungsketten“, sagte Minister Peter Hauk am Donnerstag, 11. November in Offenburg anlässlich des 9. Genussgipfel “Genuss zwischen digital und analog – Neustart aus der Krise!?”.

Folgende Genussbotschafter erhalten die begehrte Auszeichnung 2021: Rolf Berlin, Berliner KroneLamm in Bad Teinach-Zavelstein, Natalie Lumpp, Weinexperte und Sommelier aus Baden-Baden und dem bundesweiten Verband der Probieren Sie die südlichen Gastronomen. Rolf Berlin gilt als Förderer der in der Region verwurzelten Gastlichkeit und einer damit verbundenen Ausbildungskultur in der Gastronomie und Hotellerie. Als Weinberaterin und Autorin ist Natalie Lumpp eine hervorragende Botschafterin für die Vielfalt Baden-Württembergische Weinkultur. Die Gastronomen „Schmeck den Süd“ stehen für eine einzigartige Kooperation mit beharrlichem und vorbildlichem Engagement für verständlichen, regionalen Genuss und die Zusammenarbeit mit regionalen Erzeugern.

Corona-Pandemie im Genussland Baden-Württemberg

“Die Corona-Pandemie hat Veränderungen in vielen Lebens- und Wirtschaftsbereichen ausgelöst. Dies gilt auch für die zukünftige Esskultur, die sich hinsichtlich wirtschaftlicher Notwendigkeiten, ökologischer Herausforderungen und sozialer Verantwortung weiterentwickeln muss. Zudem ist spürbar, dass sich die digitale Entwicklung unseres Lebensumfeldes und damit auch unserer Esskultur auch durch die Corona-Pandemie in unvorstellbarer Geschwindigkeit verändert und dieser Prozess weitergehen wird. Ich bin mir sicher, dass in einer zunehmend digitalisierten Land- und Ernährungswirtschaft weiterhin Voraussetzungen wie Qualität, Flexibilität, Vertrauen und Kontinuität für eine erfolgreiche Vermarktung und nachhaltige Wertschöpfungsketten gelten und das Thema Vertrauen gerade mit der weiteren Digitalisierung an Bedeutung gewinnen wird “, sagte der Minister.

Als baden-württembergische Botschafter werden Persönlichkeiten, Unternehmen und im Einzelfall Akteursvereinigungen gewählt. Diese kommen in der Regel aus den Bereichen Produktion, Verarbeitung und Vermarktung von Lebensmitteln, Medien, Gastronomie und Tourismus sowie aus Aus- und Weiterbildungseinrichtungen in Baden-Württemberg. In der Regel werden seit 2008 jährlich zwei Preisträger gewählt und seit 2012 beim Genussgipfel öffentlich geehrt. Der Preis wurde bereits 43 Mal verliehen.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Energetische Fensterrenovierung im neuen Schloss

Restauriertes Gemälde von Königin Catharina von Württemberg enthüllt

Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Finanzminister Danyal Bayaz haben das restaurierte Gemälde mit dem Porträt der …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>