Staat unterstützt die Ausbildungsakademie der Handwerkskammer Stuttgart

Ausbildungszentrum der Bauinnung Pforzheim-Enzkreis wird modernisiert

Das Land fördert die Modernisierung des Ausbildungszentrums der Bauinnung Pforzheim-Enzkreis mit rund einer halben Million Euro. Moderne Aus- und Weiterbildungszentren leisten einen wichtigen Beitrag zur Leistungsfähigkeit der Wirtschaft im Land und sichern den Bürgerinnen und Bürgern berufliche Perspektiven.

Das baden-württembergische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus fördert den Bau, die Modernisierung und die Ausstattung des Bildungszentrums der Bauinnung Pforzheim-Enzkreis mit rund 530.000 Euro. „In Zeiten des Wandels und der Corona-Pandemie ist die Berufsausbildung (PDF) extrem wichtig. Moderne Aus- und Weiterbildungszentren leisten einen wichtigen Beitrag zur Leistungsfähigkeit unserer Wirtschaft. Sie helfen, berufliche Perspektiven zu schaffen und stellen die kontinuierliche Weiterbildung der Mitarbeiter sicher“, sagte der Wirtschaftsminister Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut.

Das überbetriebliche Ausbildungszentrum befindet sich in einem denkmalgeschützten Firmengebäude in Pforzheim und führt überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen für Maurer und Stahlbetonbauer durch. Ziel der Modernisierung ist die Behebung baulicher und technischer Mängel sowie die Schaffung einer funktionalen und übersichtlichen Gliederung der verschiedenen Funktionsbereiche durch Umstrukturierung des Grundrisses. Die geplanten Investitionen betreffen die Modernisierung und Umstrukturierung der Werkshallen sowie der Sanitär- und Aufenthaltsräume und der Verwaltungsräume im Inneren und an der Fassade. Damit ist die Ausbildung auch in Zukunft auf höchstem technischen Niveau gewährleistet. Der Strukturwandel in der Wirtschafts- und Arbeitswelt erfordert eine ständige Anpassung der überbetrieblichen Berufsbildungszentren an neueste Entwicklungen. Die Förderung dieser Modernisierungsmaßnahmen durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg dient der Sicherung des Fach- und Führungskräftenachwuchses im Mittelstand.

Gesamtkosten von über zwei Millionen Euro

Die Gesamtkosten der notwendigen Modernisierungsmaßnahmen belaufen sich auf 2.124.200 Euro. Neben dem baden-württembergischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus, das 25 Prozent der Kosten trägt, trägt der Bund 45 Prozent und die Bauinnung Pforzheim-Enzkreis mit 30 Prozent.

Ein flächendeckendes Netz von überbetrieblichen Berufsbildungswerken mit Werkstätten, Selbstbildungs- und Seminarräumen, das von den Organisationen und Selbsthilfeeinrichtungen der Wirtschaft getragen wird, ist die Grundlage für die überbetriebliche Berufsbildung Aus- und Weiterbildungsangebote, die allen Unternehmen und Mitarbeitern offen stehen.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Finanzministerium startet Podcast

Finanzministerium startet Podcast

Im Rahmen eines neuen Podcasts spricht Finanzminister Danyal Bayaz mit interessanten Gästen über Geldthemen und …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>