Deutschland

Augsburg scheidet Spiel gegen Katar aus, nachdem sich Fans beschwert haben

AUGSBURG, Deutschland (AP) – Der deutsche Bundesligist Augsburg sagte am Freitag, er habe ein Freundschaftsspiel mit dem katarischen Klub Al-Duhail nach Kritik von Fans abgesagt.

Augsburg sollte am Sonntag während eines Trainingslagers in Österreich gegen Al-Duhail antreten, hat diese Pläne nun aber abgesagt und spielt stattdessen gegen den deutschen Klub Schalke.

„Wir waren uns der Sensibilität eines Freundschaftsspiels gegen einen Klub aus Katar bewusst“, sagte Sportdirektor Stefan Reuter in einer Mitteilung. „Jetzt hat sich mit Schalke 04 kurzfristig eine Alternative ergeben, daher haben wir dieses Zeichen gesetzt und das Spiel gegen Al Duhail abgesagt.“

Eine einflussreiche Augsburger Fangruppe hatte das Spiel als „Sportwäsche“ des Images Katars gebrandmarkt und Menschenrechtsbedenken hinsichtlich der Behandlung von Frauen, LGBTQ-Personen und Wanderarbeitern hervorgehoben. Die Gruppe unterstützt auch einen Aufruf an die Fans, die Weltmeisterschaft in Katar im November und Dezember zu boykottieren.

Im vergangenen Monat sagten Fans des englischen Klubs Watford, sie hätten das Management davon überzeugt, ein Freundschaftsspiel gegen die Nationalmannschaft von Katar wegen Menschenrechtsbedenken im WM-Gastgeberland abzusagen.

Zwei weitere deutsche Vereine halten trotz Kritik von Fans an ihren Plänen fest, in Freundschaftsspielen gegen Newcastle aus Saudi-Arabien anzutreten. Am Freitag spielte der Drittligist 1860 München gegen Newcastle und am Montag gegen den Erstligisten Mainz. Mainz verteidigt seine Entscheidung damit, dass eine Absage „schwerwiegende rechtliche und wirtschaftliche Folgen“ nach sich ziehen werde.

___

Mehr AP-Fußball: und


Quelle: APNews

Ähnliche Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"