Antifa-Prozess in Stuttgart: Mitkläger aus dem rechten Lager beschuldigt IG Metall

Die Polizei ist vor dem Stammheimer Gerichtsgebäude ständig in Alarmbereitschaft. Foto: Lichtgut / Julian Rettig

Im Prozess gegen zwei linke Aktivisten vermutet eines der Opfer, dass sich die Gewerkschaft in diesem Fall mit der Antifa verbündet. Die Angeklagten sollen drei Vertreter einer rechten Arbeitnehmervertretung brutal zusammengeschlagen haben.

Stuttgart – Die 3. Strafkammer des Landgerichts Stuttgart ist in diesem Fall nicht zu beneiden. Das Verfahren gegen Diyar A. und Joel P. verläuft in einem sehr politischen Rahmen, der es schwierig macht, sich ausschließlich auf die Fakten zu konzentrieren. Während die Angeklagten linke antifaschistische Aktivisten sind, gehören die Opfer dem rechten Lager an – als Mitglieder der Arbeitervertreter Zentrum Automobil.

?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Stuttgart überarbeitet Bauvorschriften: Das linke Lager will den Druck auf die Bauherren erhöhen

Die Nachfrage nach bezahlbaren Wohnungen ist in Stuttgart allgegenwärtig – nicht nur im Rathaus. Foto: …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?