Totes Kalb in der Gemeinde Titisee-Neustadt gefunden

Ansässiger Wolf verletzt Kalb in der Gemeinde Dachsberg

Das im April in der Gemeinde Dachsberg im Landkreis Waldshut gefundene Kalb wurde von dem ansässigen männlichen Wolf GW1129m verletzt. Dies wurde durch Gentests bestätigt.

das Verletzungen an der Wade, die am 23. April dieses Jahres festgestellt wurden in der Gemeinde Dachsberg im Landkreis Waldshut stammen von einem Wolf. Die genetischen Untersuchungen am Senckenberg Institut führten zum GW1129m, der im Südschwarzwald heimisch geworden ist.

Das zweieinhalb Monate alte Kalb wurde an den Hinterbeinen verletzt und überlebte den Angriff. Die Gemeinde Dachsberg liegt in Fördergebiet Wolfsprävention im Schwarzwaldin dem sich derzeit drei Wolfsmännchen niedergelassen haben.

Die Verbände der Koordinierungsgruppe Wolf und die Wildtierbeauftragten der Region wurden über die Veranstaltung informiert.

Beobachtungen mit Verdacht auf Wölfe sind unverzüglich dem zu melden Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) in Freiburg gemeldet werden: info@wildtiermonitoring.de oder Telefon 0761 4018-274.

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft: Der Wolf in Baden-Württemberg

Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Zahlreiche News, Ratgeber und Jobs in Stuttgart und Umgebung.



Auch interessant

Wieder Wolf im Stadtteil Neckar-Odenwald

Wolf erlegt Damwild in der Gemeinde Forst

Genetische Untersuchungen haben zweifelsfrei ergeben, dass ein bisher unbekannter Wolf das in Forst gefundene Damwild …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>