Auch der Mund-Nasen-Schutz darf in Corona-Zeiten nicht fehlen: Sasha Arrington (Dritte von links) und ihr Team von Democrats Abroad werben auf dem Stuttgarter Schlossplatz um Stimmen. Foto: privat

Amerikaner in Stuttgart: Wahlkampf in der Ferne

1 Mund- und Nasenschutz sollte in Corona-Zeiten nicht fehlen: Sasha Arrington (dritte von links) und ihr Team von Democrats Abroad kämpfen auf dem Stuttgarter Schlossplatz um Stimmen. Foto: privat

Die Stimmen der in Deutschland lebenden Amerikaner könnten das Ergebnis der Präsidentschaftswahlen beeinflussen. Die Abstimmung erfolgt ebenfalls aus Stuttgart. Sowohl Republikaner als auch Demokraten haben sich intensiv für die Wähler eingesetzt. Aber wie?

Stuttgart – Der Regen tropft, ein leichter Wind weht. Sasha Arrington war in Schal und Mütze gehüllt und informierte an einem ziemlich unangenehmen Samstag im Oktober auf dem Stuttgarter Schlossplatz über die bevorstehenden Präsidentschaftswahlen in den USA. “Wir arbeiten hart daran, die Wahlbeteiligung der US-Bürger in Übersee zu erhöhen”, sagte die Vorsitzende der Demokraten im Ausland in Stuttgart, der diplomatischen Mission der Demokratischen Partei in der Landeshauptstadt.

Stuttgart Donald Trump USA Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? .
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Stuttgart 21: An der Haltestelle

Die Bergleute haben das Glückauf-Symbol mit Schlägeln und Eisen und das im Bergbau bekannte Datum …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?