Allgemeines Dekret der Stadt Stuttgart: Das müssen Schüler und Eltern wissen

Ab Donnerstag müssen fast alle Klassenzimmer in Stuttgart leer bleiben. Foto: dpa / Sven Hoppe

Bisher war es nur eine Empfehlung, aber ab dem 22. April wird die Stadt Stuttgart allen 230 Schulen den Unterricht im Klassenzimmer verbieten. Der Grund: Seit dem 18. April liegen die Inzidenzwerte in der Landeshauptstadt bei über 200. Es gibt jedoch Ausnahmen.

Stuttgart – Bisher war es nur eine Empfehlung, aber ab dem 22. April wird die Stadt Stuttgart allen 230 Schulen den Unterricht im Klassenzimmer verbieten. Der Grund: Seit dem 18. April liegen die Inzidenzwerte in der Landeshauptstadt bei über 200. Das allgemeine Dekret ist auf den 16. Mai begrenzt. Es könnte aber auch früher enden: nämlich wenn die siebentägige Inzidenz in Stuttgart unter 200 neu liegt Infektionen pro 100.000 Einwohner an fünf aufeinander folgenden Tagen. Das Gesundheitsamt muss dies feststellen und die Schulen könnten zwei Tage später wieder öffnen.

?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Stuttgart überarbeitet Bauvorschriften: Das linke Lager will den Druck auf die Bauherren erhöhen

Die Nachfrage nach bezahlbaren Wohnungen ist in Stuttgart allgegenwärtig – nicht nur im Rathaus. Foto: …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?