Alkoholverbot auf Plätzen in Stuttgart: Schilder sollen auf das künftige Verbot hinweisen

Alkoholkonsum ist derzeit an bestimmten Orten nicht erlaubt – beispielsweise am Feuersee im Westen von Stuttgart. Foto: Lichtgut / Max Kovalenko

Im Alltag vergisst man oft, welche Koronaregel wo genau gilt. Die Stadt saniert einen Bereich: Schilder sollen die Alkoholverbotszonen markieren. Du kommst bald.

Stuttgart – “Es sieht so aus, als wäre Corona hier nie passiert.” Sie können diesen Satz in Stuttgart am Wochenende bei sonnigem, warmem Wetter an fast allen schönen Orten hören: Am Schlossplatz, am Feuersee, am Marienplatz. Genau dort, wo es in besseren Zeiten normalerweise schön ist, ein Eis zu trinken, einen Kaffee zu trinken und gegen Abend ein Bier zu enthaupten. All dies ist derzeit jedoch eher problematisch: Die Menschen sollten nicht zu nahe beieinander sitzen, da das Coronavirus noch in Bewegung ist. Aus diesem Grund gibt es an einigen öffentlichen Orten in der Stadt auch ein Alkoholverbot, das im Spätherbst erlassen und den ganzen Winter über angewendet wurde. Gerade jetzt wurde kaum jemand dazu gebracht, kalte Getränke zu konsumieren. Jetzt wird es den Leuten kalt, während sie auf der Parkbank jubeln.

?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Stuttgart überarbeitet Bauvorschriften: Das linke Lager will den Druck auf die Bauherren erhöhen

Die Nachfrage nach bezahlbaren Wohnungen ist in Stuttgart allgegenwärtig – nicht nur im Rathaus. Foto: …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?