Alfred-Beck-Saal: Die Stelle wird zum Proberaum in Zuffenhausen

In den nächsten Tagen wird die Stadt die ehemalige Sportbar kaufen. Foto: Susanne Müller-Baji

Das Ende eines langjährigen Problems: Die Alfred-Beck-Halle soll vom oberen in den ersten Stock des Kulturzentrums Zuffenhausen verlegt werden.

Zuffenhausen – Ironischerweise ergibt sich in einer Zeit des allgemeinen Stillstands eine Lösung für ein langjähriges Zuffenhausen-Problem: Im April erwirbt die Stadt Stuttgart das 300 Quadratmeter große Gelände der ehemaligen „Sportsbar“ im Erdgeschoss des Kulturzentrums an der Bahnhofsvorplatz. In einer Renovierungsphase von rund einem Jahr wird die Alfred-Beck-Halle dann aus dem Obergeschoss verlegt. Andererseits stehen der Musik- und Theaterverband, der Liederkranz und die serbische Tanzgruppe Sloga zur Verfügung, die alle keine Proberäume haben.

?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Verbotene Corona-Demos in Stuttgart: Strafanzeigen kommen von allen Seiten

Das Ende der Linie in der Hirschstraße: Die Polizei stellt Hunderte von meist maskenfreien Querdenkern …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?